E.ON


WKN: ENAG99 ISIN: DE000ENAG999
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
E.ON News

Weitere Meldungen
20.09.21 E.ON: Kritik an Bundesnetzagentur - Aktienana.
15.09.21 Econ Healthcare Asia: Das muss man erstmal .
14.09.21 Eton: Nach so langer Zeit …
13.09.21 Infrastruktur-Projekte lassen Kassen klingeln! K.
13.09.21 Ebon: Da kann man nur noch staunen?
10.09.21 Econ Healthcare Asia: Achtung, lieber Anleger.
09.09.21 E.ON: Berenberg sieht noch Luft nach oben - .
09.09.21 Neues Smart-Mini Future Short-Zertifikat auf E.
09.09.21 Eon: Das ist mal eine Nummer!
08.09.21 Ebon: Schon gehört?
03.09.21 E.ON will Energiewende mithilfe von Quantenc.
03.09.21 E.ON-Aktie über 11 Euro: Darum ist es noch .
03.09.21 Mit Wasserstoff hat RWE Großes vor! Ist die.
03.09.21 Econ Healthcare Asia: Wer das nicht weiß, ha.
02.09.21 E.ON (Monatschart): Höchster Monatsschluss s.
01.09.21 E.ON: 15 oder 9,50 Euro? Alle Kursziele und .
29.08.21 Eton: Alles unter Kontrolle?
29.08.21 Eon: Jetzt geht’s los!
29.08.21 Eon: Wer jetzt nicht handelt, ist selber schuld.
29.08.21 Econ Healthcare Asia: Ein Risiko?


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - E.ON-AktienAnalysevon "Der Aktionär":

Maximilian Völkl vom Anlegermagazin "Der Aktionär" rät in einer aktuellen Aktienanalyse zum Kauf der Aktie des Energiekonzerns E.ON SE (ISIN: DE000ENAG999, WKN: ENAG99, Ticker-Symbol: EOAN, NASDAQ OTC-Symbol: ENAKF).


Im schwachen Marktumfeld komme am Montag auch die E.ON-Aktie im frühen Handel unter Druck. Nach dem 52-Wochen-Hoch im August zeige der Trend derzeit wieder nach unten. Auf lange Sicht sollte E.ON mit seiner Strategie aber gut aufgestellt sein. Konzernchef Leonhard Birnbaum wolle an den Strukturen auch nichts ändern.

"Natürlich bleibt das Netz das größte Geschäft", habe Birnbaum zu Reuters gesagt. Immer mehr Menschen würden ihre Ökostromanlagen ans Netz anschließen wollen. Heute seien es eineinhalb Millionen dezentrale Einspeiser, 2030 würden es laut Birnbaum bereits rund drei bis dreieinhalb Millionen sein.

Auch am zweiten Bereich mit den Kundenlösungen, zu denen Vertrieb, Produkte und Dienstleistungen gehören würden, wolle er festhalten. "Wir sind mit beiden Geschäftsbereichen glücklich. Alle unsere Geschäfte sind profitabel", so Birnbaum. Er erkenne jedoch auch: "Wir haben massiven Veränderungsbedarf, den haben aber alle." Vor allem Nachhaltigkeit und Digitalisierung müssten vorangetrieben werden, der Konzern solle weiter wachsen.

Streitthema würden derweil die neuen Zinssätze der Bundesnetzagentur für die Betreiber der Strom- und Gasnetze bleiben. Die Eigenkapitalzinssätze für Neuanlagen sollten laut einem Entwurf von derzeit 6,91 Prozent auf mindestens 4,59 Prozent vor Körperschaftssteuer fallen. Das sei deutlich zu niedrig, moniere Birnbaum auch mit Hinweis auf den europäischen Vergleich. "Am Ende wird es wohl geringer ausfallen als 6,91 Prozent, aber es muss deutlich höher als 5,1 Prozent sein."

Mit dem lukrativen und stabilen Netzgeschäft ist E.ON nach wie vor ein Basisinvestment für konservative Anleger, so Maximilian Völkl. Solange der Titel noch zweistellig notiere, bestehe auch wegen des jüngsten Rücksetzers kein größerer Grund zur Sorge.

DER AKTIONÄR rate: Gewinne laufen lassen! (Analyse vom 20.09.2021)

(Mit Material von dpa-AFX)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze E.ON-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs E.ON-Aktie:
10,77 EUR -0,37% (20.09.2021, 09:28)

XETRA-Aktienkurs E.ON-Aktie:
10,754 EUR -0,90% (20.09.2021, 09:14)

ISIN E.ON-Aktie:
DE000ENAG999

WKN E.ON-Aktie:
ENAG99

Ticker-Symbol E.ON-Aktie:
EOAN

NASDAQ OTC-Symbol E.ON-Aktie:
ENAKF

Kurzprofil E.ON SE:

E.ON (ISIN: DE000ENAG999, WKN: ENAG99, Ticker-Symbol: EOAN, NASDAQ OTC-Symbol: ENAKF) konzentriert sich mit über 70.000 Mitarbeitern auf Energienetze, Kundenlösungen und Erneuerbare Energien. Mit der klaren Fokussierung auf zwei starke Säulen will E.ON bevorzugter Partner für Energie- und Kundenlösungen werden. Die neue E.ON wird durch die anstehende schrittweise Integration von innogy in den Bereichen Energienetze und Kundenlösungen wettbewerbsfähiger, innovativer und kompetenter. (20.09.2021/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

E.ON

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

RWE/Eon - sell out beendet? (22.09.21)
E.ON AG NA (17.09.21)
Uniper mit Volldampf voraus (15.09.21)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

E.ON: Kritik an Bundesnetzagentur. (20.09.21)
Econ Healthcare Asia: Das muss . (15.09.21)
Eton: Nach so langer Zeit … (14.09.21)
Infrastruktur-Projekte lassen Kasse. (13.09.21)
Ebon: Da kann man nur noch stau. (13.09.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

E.ON

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?