Goldpreis


WKN: 965515 ISIN: XC0009655157
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
04.01.22 Gold wieder fester - Mini Future Long mit 29.
29.11.21 Mit ETCs liquide und besichert vom steigenden.
23.11.21 Gold-Calls mit 83%-Chance bei Erreichen des K.
01.11.21 Zertifikate-Handel: "Anleger reiten US-Aktienwe.
29.10.21 Mini-Longs auf Gold und Silber: Die Bullen sind.
08.10.21 Open End Turbo Short-Zertifikat auf Gold: Der.
23.09.21 Gold-Calls mit 111%-Chance bei Kursanstieg a.
31.08.21 Open End Turbo Long Zertifikat auf Gold: Wie.
30.07.21 Gold wieder fester - Mini Future Long mit 31.
28.07.21 Gold-ETC: Liquide und besichert - ETC-Analys.
16.07.21 Open End Zertifikat auf Gold: Niedrigere Kurse.
16.07.21 Investmentidee: Vontobel-Optionsscheine auf Go.
16.07.21 Investmentidee: Vontobel-Zertifikat auf Gold - .
12.07.21 Open End Zertifikat auf Gold: Bloomberg sieht.
22.06.21 Open End Turbo Long Zertifikat auf Gold: Noc.
21.05.21 Gold-Calls mit 92%-Chance bei Kursanstieg au.
07.05.21 Open End Turbo Long Zertifikat auf Gold-Futu.
03.05.21 Gold und EURO STOXX 50 mit 3%-Chance un.
12.04.21 Gold-Inliner mit 50% Jahresrenditechancen - Op.
09.04.21 Open End Turbo Long Zertifikat auf Gold: Vo.


nächste Seite >>
 
Meldung
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Mini Future Long (ISIN DE000VF6J8S9 / WKN VF6J8S ) von Vontobel auf Gold (ISIN XC0009655157 / WKN 965515 ) vor.


Die Notenbanken in den USA und Europa würden die geldpolitischen Zügel in Anbetracht einer steigenden Inflation nur sehr widerwillig anziehen. Die Gefahr einer sich verselbstständigenden Teuerung sei dabei gegeben. Zumindest in Europa sei die EZB in einer Zwickmühle, nachdem sich die südlichen Eurozonen-Mitglieder wie beispielsweise Italien steigenden Zinsen budgetär nicht leisten könnten. Steigende Inflation bei niedrigem Nominalzins führe zu einem Anstieg des negativen Realzinses, was wiederum ein Investment in Gold sinnvoller erscheinen lasse. Die USA hätten mit einer symbolischen Zinswende begonnen, indem die FED für das Jahr 2022 ein Ende der Anleihekäufe und drei steigende Zinsschritte angekündigt habe. Ein wichtiger Termin für die Einschätzung des Zinsrisikos würden kommenden Freitag (7. Januar 2022) die Änderung der Beschäftigung außerhalb der Landwirtschaft und die US-Arbeitslosenrate sein. Dies könnte zu einer Abschwächung der Zinserhöhungswetten und der Stärkung des Goldpreises führen.

Seit dem partiellen Hoch der Feinunze Gold am 7. August 2020 in Höhe von 2.075,14 US-Dollar sei der Kursverlauf in eine Konsolidierung eingetreten, die im März 2021 einen Doppelboden ausgebildet und die Unterstützung bei 1.675,04 US-Dollar etabliert habe. Diese Formation sei gleichzeitig das Signal für einen Kursanstieg bis zum Widerstand bei 1.908,05 US-Dollar gewesen. Sorgen über ein eventuelles Anziehen der Zinsen in den USA hätten zu einem starken Abverkauf bis 9. August 2021 geführt. Ab diesem Zeitpunkt könnte die Formation als ein aufsteigendes Dreieck interpretiert werden, was dafür spreche, dass einige Marktteilnehmer am kommenden Freitag, den 7. Januar 2022, mit einem Ausbruch aus der Formation nach oben rechnen würden. Die am Freitag veröffentlichten "NonFarmPayrolls" könnten aber auch stärker steigenden Zinsen andeuten und auf dem Goldpreis lasten. Ergänzend müsse auch in Betracht gezogen werden, dass Anlegergelder, die vor der Crypto-Ära in solch einer Marktkonstellation in Gold geflossen wären, ihren Weg in Bitcoin und Co. fänden. In Anbetracht der Argumente schlage das Pendel aktuell eher für eine Long-Wette in Gold aus.

Die aktuelle Politik der US-Notenbank begünstige ein Anwachsen des negativen Realzinses. Ein Umfeld mit niedrigem Nominalzins und steigender Inflation, was zu einem steigenden Goldpreis führen sollte. Die nächste Wegmarke für die Gold-Investoren sei der kommende Freitag mit der Veröffentlichung der "NonFarmPayrolls" seitens der FED.

Der Mini Future Long (WKN VF6J8S) ermögliche es dem Investor, mit einem Hebel von 5,0 von einem steigenden Gold Kurs zu profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage 393,65 US-Dollar (21,5 Prozent). Der Einstieg in diese Strategie biete sich unter der Beachtung eines Stoppkurses bei 1.725,52 US-Dollar an. Beim Mini Future Long ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 27,60 Euro. Das mittelfristige Ziel könnte bei 1.950,01 US-Dollar liegen (47,50 Euro beim Mini Future). Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser Idee betrage 1,2 zu 1. (04.01.2022/oc/a/r)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Goldpreis

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Die besten Gold-/Silberminen auf ... (24.01.22)
"Wenn das Gold redet, dann ... (24.01.22)
Silber - alles rund um das ... (24.01.22)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Endlich lohnt sich B2Gold! (22:31)
Goldpreis kann sich über der Mark. (15:15)
B2Gold Aktie: Das ist die Höhe! (14:13)
Megumagold Aktie: Wer das nicht. (13:35)
Gold: Weg für Anstieg frei (10:54)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Goldpreis

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?