Goldpreis


WKN: 965515 ISIN: XC0009655157
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
09:58 Anhaltend hohe Goldpreise erwartet
09:29 Gold – Das nächste Scheitern scheint vorbestim.
08:10 Doch noch das goldene 2022
03:31 Megumagold Aktie: Keine Angst!
03:02 B2Gold Aktie: Die nächste Hiobsbotschaft!
00:52 Gold Lion Resources Aktie: Wahnsinn - das is.
16.01.22 GoldMoney Aktie: Sensationelle Entwicklung
16.01.22 Megumagold Aktie: Kann das wirklich sein?
16.01.22 Gold Lion Resources Aktie: Ein unglaublicher H.
16.01.22 GoldMoney Aktie: Das ist ein absoluter Befre.
16.01.22 Megumagold Aktie: Wieso ist diese Entwicklun.
16.01.22 Super, Gold Lion Resources!
16.01.22 B2Gold Aktie: Deshalb ist sie so schwach!
15.01.22 Gold Lion Resources Aktie: Das ist die Höhe!
15.01.22 Gold Chartanalyse: Kurs bleibt in der Seitwärts.
15.01.22 GoldMoney Aktie: Ist das wirklich alles?
15.01.22 Megumagold Aktie: Selbst Profis sind hier ges.
15.01.22 B2Gold Aktie: Der nächste große Wurf!
15.01.22 Gold Lion Resources Aktie: Das hat Gewicht!
14.01.22 Megumagold Aktie: Keine Panik!


nächste Seite >>
 
Meldung
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Im Fokus: Die US-Notenbank FED wird schon bald die erste Leitzinserhöhung vollziehen, doch für die Goldmarktteilnehmer wird dies keine Überraschung mehr sein, so die Analysten der DekaBank.


So halte sich die Goldnotierung trotz der Erwartung eines näher rückenden Leitzinsschrittes in den USA stabil. Hierzu passe, dass die Bestände weltweiter Gold-ETFs in den vergangenen Wochen nur noch geringfügig reduziert worden seien und eher in eine Seitwärtsbewegung überzugehen schienen. Man sei sich am Goldmarkt bewusst, dass nun eine Phase tendenziell ansteigender Zinsniveaus bevorstehe. Doch sollte dies nicht zu einem abrupten Rückgang des Goldpreises führen. Im Gegenteil, Gold werde weiter aus Gründen der Portfolio-Diversifikation gesucht werden und damit teuer bleiben.

Prognoserevision: Abwärtsrevision über den gesamten Prognosezeitraum.

Perspektiven: Die Weltwirtschaft dürfte im Prognosezeitraum keine erneute scharfe Corona-Rezession erleben und werde sich weiter von den konjunkturellen Rückschlägen erholen. Nicht zuletzt die stark gestiegenen Inflationsraten würden dafür sorgen, dass die Notenbanken einen Kurswechsel einleiten oder dies zumindest ankündigen. Erste Schritte in Richtung einer geldpolitischen Normalisierung würden gegangen. Die US-Notenbank FED werde in Kürze die ersten Leitzinserhöhungen vollziehen sowie ab Herbst 2022 eine Bilanzreduzierung vornehmen. Auch die Europäische Zentralbank werde im Prognosezeitraum bis Ende 2023 an der Zinsschraube drehen. Einige Notenbanken in kleineren europäischen Ländern sowie in Schwellenländern würden bereits ihren geldpolitischen Expansionsgrad reduzieren und die Leitzinsen erhöhen. Das im Prognosezeitraum allgemein steigende Zinsniveau dürfte zwar am Goldmarkt nicht spurlos vorübergehen, doch werde der Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik gut vorbereitet vonstattengehen. Zudem bleibe die Liquidität noch längere Zeit reichlich. Die risikolosen Zinsen, also die Opportunitätskosten der zinslosen Goldhaltung, würden im Prognosezeitraum tendenziell niedrig bleiben. Dies spreche für anhaltend hohe Goldpreise. (Volkswirtschaft Rohstoffe Januar 2022) (17.01.2022/ac/a/m)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Goldpreis

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Die besten Gold-/Silberminen auf ... (17.01.22)
"Wenn das Gold redet, dann ... (17.01.22)
Gold und weitere interessante ... (16.01.22)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Anhaltend hohe Goldpreise erwarte. (09:58)
Gold – Das nächste Scheitern sche. (09:29)
Doch noch das goldene 2022 (08:10)
Megumagold Aktie: Keine Angst! (03:31)
B2Gold Aktie: Die nächste Hiobsbo. (03:02)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Goldpreis

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?