Amazon


WKN: 906866 ISIN: US0231351067
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Amazon News

Kolumnen
02.09.21 Amazon testet Range-Obergrenze
31.08.21 Ratenzahlung ist sexy: Affirm profitiert von A.
13.08.21 Amazon auf stabiler Basis!
30.07.21 Ausverkauf bei Amazon
26.07.21 Bitcoin – mit Amazon zu neuen Rekorden?
22.07.21 Trends-Update: Amazon
15.07.21 Amazon mit neuer Energie
12.07.21 Amazon: Eine wahre Gelddruckmaschine!
06.07.21 Jeff Bezos letzter Arbeitstag - Was könnte d.
23.06.21 Amazon vor Durchbruch von wichtigem Widers.
18.06.21 Amazon.com - Käufer greifen wieder zu
22.05.21 Amazon, Tesla oder Square - Qualität entsche.
21.05.21 Acht neue Amazon-Anleihen
20.05.21 Amazon gelingt weiteres Wachstum
17.05.21 Amazon – Onlinehändler mit Gewinnexplosion!
14.05.21 Was Amazon und Wasserstoff-Aktien (nicht) .
30.04.21 Amazon Aktie – Kommt es zum Aktienspilt?
21.04.21 Amazon: Erneut gescheitert! CHARTCHECK
11.03.21 Liefert auch Seitwärtsrenditen: Amazon.com
09.03.21 Amazon-Anleihe mit 6,75% Zinsen und 20% S.


nächste Seite
 
Meldung

Amazon Long: 57-Prozent-Chance!

von Harald Zwick - 02.09.2021, 08:30 Uhr

Der Aktienkurs von Amazon hat nach der Veröffentlichung der Zahlen zum zweiten Quartal Federn lassen müssen. Der Ausblick über die Umsatzentwicklung zum laufenden Quartal hat unter den Marktteilnehmern Verkaufspanik ausgelöst. Mittlerweile hat sich die Kursentwicklung stabilisiert und die Marktakteure sollten sich auch wieder positiv überraschen lassen.

Die Machtverhältnisse sind klar: Bei IT-Infrastruktur aus der Cloud ist Amazon Web Services (AWS) führend, erst dahinter folgt Microsoft und dann schließlich Google. Auch bei der Zukunftstechnologie Quantencomputer steigt Amazon in den Ring. Amazon will einen eigenen Quantencomputer bauen und Software und Algorithmen dafür entwickeln. Anders als beim Cloud-Computing gehört der Cloud-Riese diesmal nicht zu den Early-Movers. Dazu zählen Google, IBM und eine Reihe von Start-Ups, die bereits seit Jahren an den extrem schnellen Rechnern forschen. Aber es lockt ein großer Markt. Die Unternehmensberatung BCG rechnet in einer aktuellen Studie damit, dass voll funktionsfähige Quantencomputer bis zu 850 Milliarden Dollar Wertschöpfung in den kommenden 20 Jahren freisetzen können. Wissenschaftler versprechen sich unter anderem in der Pharma-, Material- oder Klimaforschung sowie der Künstlichen Intelligenz große Fortschritte durch die Nutzung von Quantencomputern.
.
Zum Chart
.
Beim Kursverlauf von Amazon werden länger andauernde Seitwärtsphasen durch starke Anstiege stufenförmig abgelöst und vice versa. Seit August 2020 bildet der Kurs von Amazon erneut eine Seitwärtsphase aus, die zwischen den Levels 2899,81 US-Dollar und 3552,25 US-Dollar eingefasst ist. Die Veröffentlichung des Q2-Zahlenwerks führte aber am 30. Juli zu einem 8,23 prozentigen Kursrückgang in Form eines Gaps, das den Kurs nach einem nicht signifikanten Ausbruch zurück in die Seitwärtsrange drückte. Mittlerweile wurde dieser Schock von den Marktteilnehmern verdaut und die Kursentwicklung präsentierte sich wieder freundlicher. Aktuell testet das Papier die Range-Obergrenze bei 3552,25 US-Dollar. Bemerkenswert ist das Gewinnwachstum trotz der Größe des Konzerns. Zwischen 2020 und 2023 ist ein Gewinnanstieg von 120 Prozent geplant, was das erwartete KGV für 2023 auf 37,05 senken würde. Immerhin hat der Konzern mit AWS ein Ass im Ärmel, das 60 Prozent des operativen Konzerngewinns von insgesamt 7,7 Milliarden US-Dollar im Q2 beisteuerte und weiter stark wächst. Eine mittelfristige Rückkehr zur Marke von 3724,95 US-Dollar und darüber hinaus ist wahrscheinlicher, als ein forcierter Kursverlust unter die Marke von 3066,62 US-Dollar.

Amazon.com (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:
( )

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 3552,25 // 3724,95 US-Dollar
Unterstützungen: 3375,51 // 3066,62 US-Dollar

Fazit

Der Aktienkurs von Amazon hat nach der Veröffentlichung der Zahlen zum zweiten Quartal Federn lassen müssen. Der Ausblick über die Umsatzentwicklung zum laufenden Quartal hat unter den Marktteilnehmern Verkaufspanik ausgelöst. Mittlerweile hat sich die Kursentwicklung stabilisiert und die Marktakteure sollten sich auch wieder positiv überraschen lassen.
.
Der Open End Turbo Long ermöglicht es dem risikofreudigen Investor, mit einem Hebel von 4,85 von einem steigenden Kurs der Amazon-Aktie zu profitieren. Der Abstand zur Stop-Loss-Barriere beträgt 683,08 US-Dollar (19,6 Prozent). Der Einstieg in diese Strategie bietet sich unter der Beachtung eines Stoppkurses bei 3 182,20 US-Dollar an. Beim Open End Turbo Long ergibt sich daraus ein Stoppkurs bei 3,67 Euro. Das Ziel könnte bei 3900 US-Dollar liegen (9,73 Euro beim Derivat). Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser Idee beträgt 1,4 zu 1.

Strategie für steigende Kurse
WKN:
Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 5,83 - 5,84 Euro
Emittent: JP Morgan
Basispreis: 2 796,21 US-Dollar
Basiswert: Amazon.com Inc.
KO-Schwelle: 2 796,21 US-Dollar
akt. Kurs Basiswert: 3479,29 US-Dollar
Laufzeit: Open End
Kursziel: 9,73 Euro
Hebel: 4,85
Kurschance: + 57 Prozent


Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:


Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach ยง 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.




Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?