Cisco Systems


WKN: 878841 ISIN: US17275R1023
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Cisco Systems News

Weitere Meldungen
28.02.22 Endlos Turbo Long 34,0127 auf Cisco: Höchst.
14.04.21 Cisco-Calls mit 76%-Chance bei Kursanstieg au.
22.10.19 Faktor-Zertifikat Long auf Cisco Systems: Abw.
06.06.19 Mini Future Short auf Cisco Systems Short: 9.
16.05.19 Cisco-Calls mit 71%-Chance bei Angriff auf d.
03.04.19 Unlimited Turbo Short Zertifikat auf Cisco: Hoc.
15.02.19 Call-Optionsschein auf Cisco Systems: Überzeu.
08.11.18 Cisco-Calls nach Kaufsignal mit 71%-Chance -.
23.10.18 Unlimited Turbo Short-Zertifikat auf Cisco Sys.
23.08.18 Unlimited Turbo Long Zertifikat auf Cisco Sys.
16.08.18 Cisco Systems-Calls mit 106%-Chance bei Kur.
01.06.18 Cisco-Puts mit 117%-Chance bei Kursrückgang.
18.05.18 Put-Optionsschein auf Cisco Systems: Short-Po.
02.05.18 Call-Optionsschein auf Cisco Systems: Kaufens.


 
Meldung
Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - Autor: Marcus Landau, Derivate-Sales-Experte bei der DZ BANK

Netzwerkausrüster wie Cisco Systems (ISIN US17275R1023 / WKN 878841 ) zählen zu den Bullen im Technologiesektor.
Sie profitieren davon, dass Unternehmen immer mehr in ihre Unternehmensnetzwerke investieren. Überdies werden die Rechenzentren der Hyperscaler modernisiert. Hyperscaler sind Anbieter von IT-Ressourcen auf Basis des Cloud Computings, dessen Ressourcen sich horizontal in hohem Maß skalieren lassen.

Cisco Systems profitiert von der Modernisierung der Netzwerke


Das mit 242 Mrd. USD kapitalisierte US-Unternehmen Cisco Systems gilt als einer der weltweit führenden Netzwerkausrüster. Das Unternehmen ist ein Paradebeispiel für innovative und schnell wachsende Unternehmen aus dem Silicon Valley, die es mit ihren Produkten an die Weltspitze geschafft haben und sich dort weiterhin erfolgreich halten können. Der Konzern verfolgt das Motto "The Bridge to Possible" und will damit ausdrücken, dass sowohl mit Hard- und Softwareprodukten eine vollständige Brücke errichtet werden kann, um die Kunden beim Aufbau der kompletten Infrastruktur zu unterstützen. Dies umfasst die Netzwerke, Sicherheits- und Kollaborationslösungen bis hin zu Cloud- und Computing-Produkten in den Rechenzentren.

Angeboten werden Router und Switches sowie Software für sichere und agile Netzwerke, optimierte Cloud-native Anwendungen bis hin zu Hybrid Work Lösungen für eine bessere Kollaboration. Die Anforderungen an die Netzwerke und Rechenzentren nehmen immer weiter zu. Dafür sorgen Aktivitäten wie Streaming, Gaming, E-Learning, Cloud und künftig auch das Web 3, das mit immersiven 3D-Inhalten und virtuellen Welten die Datenflut vergrößert. Laut Angaben von Cisco werden heute bereits 85% des gesamten Internetverkehrs über die eigenen Systeme abgewickelt. Dies unterstreicht die Bedeutung des Unternehmens im digitalen Zeitalter.

"Internet for the Future" setzt neue Maßstäbe

Die Transformation der Konnektivität zu höheren Geschwindigkeiten und niedrigeren Latenzzeiten mittels Software, Chips und optischen Lösungen fasst Cisco auch unter der Kategorie "Internet for the Future" zusammen. Hier handelte es sich im letzten Quartal mit einem Umsatzplus von 42% auf 1,322 Mrd. USD um die am stärksten wachsende Produktkategorie. Überzeugen können auch Chips, die unter dem Namen "Cisco Silicon One" verkauft werden. Der CEO erklärt das damit, dass "die Vorteile von Switching und Routing in einem Gerät vereint werden können". Kunden können einfacher planen und müssen sich keine Gedanken mehr über die Kompatibilität der Systeme machen. Diese neuen Switches sind um 40% energieeffizienter als die bisherigen Versionen. Ermöglicht werden Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 25,6 Tbit/s.

Private 5G-Netzwerke könnten WLAN-Technologien ersetzen

Neu ins Portfolio aufgenommen wurden im letzten Vierteljahr auch As-a-Service-Dienstleistungen für private 5G-Netzwerke. Sie können mit wenig Aufwand in WiFi- und kabelgebundene Infrastruktur integriert werden. Damit stellt Cisco eine in vielen Bereichen sinnvolle Ergänzung oder Alternative zu herkömmlichen WLAN-Netzwerklösungen zur Verfügung. Cisco senkt die Anschaffungskosten der Hardware und stellt über die Cloud eine umfassende Lösung für die Netzwerkverwaltung mit automatischen Updates bereit. Geliefert wird ein komplettes Service-Paket im Sinne eines Pay-as-you-go-Modells gegen monatliche Abonnementgebühren. Unternehmen suchen zunehmend nach firmeneigenen Netzwerken, die mit geringen Latenzzeiten und einer einfachen Skalierbarkeit punkten. WLAN hat im Vergleich zum Mobilfunknetz geringere Reichweiten, funktioniert ungleichmäßiger und ist vor allem auch bei mobilen Anwendungen eher unpraktisch.

Cisco ermöglicht nun die Nutzung eines eigenen örtlich begrenzten und öffentlich nicht zugänglichen Frequenzspektrums, um die Zuverlässigkeit und Leistung der Netzübertragung mit 5G zu verbessern. Interferenzprobleme und Sicherheitsrisiken können so ebenfalls besser behoben werden. Zunehmende Risiken durch Cyberbedrohungen erhöhen ebenfalls die Nachfrage nach privaten Clouds. Dabei dienen sogenannte Small Cells (kleine Funk-Basisstationen) als Grundlage für die Einrichtung der Infrastruktur, um das lokale Netzwerk und sämtliche darin befindliche Anwendungen zu betreiben. Denkbare Anwendungsbereiche sind Automatisierungslösungen in Lagerhallen und Fabriken, vernetzte Kameras und Sensoren für intelligente Sicherheitssysteme, verbesserte Kundenerlebnisse bei Großveranstaltungen bis hin zu Smart Citys. Grand View Research geht davon aus, dass der globale Markt für private 5G-Netzwerke von 2021 bis 2028 von 1,38 Mrd. USD auf 14,28 Mrd. USD zulegen dürfte. Damit soll es jährliche Wachstumsraten von durchschnittlich 40,5% geben.

Software-Erlöse werden zu immer wichtigerem Bestandteil

Eine immer größere Rolle spielen dabei auch Softwareprodukte, die erneut um 6% zulegen und nun bereits für 3,8 Mrd. USD der Erlöse verantwortlich sind. 80% der Einnahmen sorgen über Abonnements für einen wiederkehrenden und stetigen Einkommensstrom. Eingeführt wurde zuletzt beispielsweise Cisco Plus, um mehrere Produkte auch als mietbare Service-Dienstleistung anbieten zu können. Der Fokus liegt dabei auf Network-as-a-Service-Funktionen (NaaS) sowie auf Security, Monitoring, Rechenleistung und Datenspeicher. Kunden sollen von einer besseren Kostenstruktur und Skalierbarkeit profitieren können. Integrierbar sind dabei auch KI- und Analysetechnologien, um die Netzwerke intelligenter zu machen und so Probleme schneller zu lösen, die Kosten zu senken und eine Nutzungsoptimierung zu erreichen. Im Sinne des Pay-as-you-go-Prinzips wird nur bezahlt, was auch tatsächlich genutzt wird. Auf diese Weise kann Cisco mit seinen Kunden mitwachsen. Die Summe aller Abonnentenzahlungen, inklusive Hardwareverkäufe, macht heute bereits 44% des Gesamtumsatzes aus. Die jährlich wiederkehrende Einkommensrate (ARR) liegt bei 21,9 Mrd. USD. Im nun abgeschlossenen zweiten Quartal hat es erneut ein Plus von 11% gegeben. Stützen konnte hier auch das Wachstum von 20% bei den Produktverkäufen.

Wiederkehrende Einnahmen und Auftragsbestand überzeugen im Q2

Im zweiten Quartal stieg der Umsatz um 6,2% auf 12,7 Mrd. USD und das EPS konnte um 6,3% auf 0,84 USD je Aktie verbessert werden. Mit beiden Werten lag der Konzern über dem Analystenkonsens. Die Produktbestellungen nahmen um 33% zu, wobei vor allem große Enterprise-Kunden und Service Provider für eine hohe Nachfrage verantwortlich waren. Damit gab es das dritte Quartal in Folge ein Auftragswachstum von über 30%. Bei den erwähnten Enterprise-Kunden lag dieses sogar bei 37%, was dem höchsten Anstieg seit zwölf Jahren entspricht. Cisco Systems berichtet nun auch darüber, dass der Auftragsbestand im Jahresvergleich um über 150% auf 14 Mrd. USD angestiegen ist. Die verbleibenden Leistungsverpflichtungen (Remaining Performance Obligations), welche die Summe aus aufgeschobenem Umsatz und Rückstand definieren, steigen um 8% auf 30,5 Mrd. USD an. 16,3 Mrd. USD davon sollen in den nächsten zwölf Monaten in Erlöse umgewandelt werden.

Lieferkettenprobleme sind weiterhin ein Belastungsfaktor, jedoch können sich die Margen in Märkten wie EMEA und Asien-Pazifik bereits wieder erholen. Diese sorgen gemeinsam für etwa 44% am Umsatzmix. Das Kerngeschäft bleibt unverändert Amerika, wo das Wachstum mit + 36% auch am stärksten ausgefallen ist. Ein laufendes Aktienrückkaufprogramm wurde nun um 15 Mrd. USD auf insgesamt fast 18 Mrd. USD aufgestockt. Angehoben wurde auch die vierteljährliche Dividende um immerhin 0,01 USD auf 0,38 USD je Aktie. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet das Management nun mit einem Wachstum von 5,5% bis 6,5% sowie einem Gewinn je Aktie zwischen 3,41 bis 3,46 USD je Aktie. Der Konsens lag bei 3,42 USD.

Trading-Idee: Endlos-Turbo Long auf Cisco Systems Inc.

Mit Hebelprodukten können Anleger überproportional an allen Kursentwicklungen des zugrunde liegenden Basiswerts partizipieren. Aufgrund der Hebelwirkung reagiert das Produkt auf kleinste Kursbewegungen des Basiswerts. Da die Wertentwicklung des Basiswerts im Laufe der Zeit schwankt oder sich nicht entsprechend den Erwartungen des Anlegers entwickeln kann, besteht das Risiko, dass das eingesetzte Kapital nicht in allen Fällen in voller Höhe zurückgezahlt wird. Der Kapitalverlust kann ein erhebliches Ausmaß annehmen, sodass ein Totalverlust entstehen kann.

Auf den Basiswert Cisco Systems Inc. stehen verschiedene Endlos-Turbos zur Verfügung. Ein Beispiel ist der Endlos-Turbo Long mit einem Basispreis von 34,0011 USD sowie einer Knock-Out-Barriere von 34,0011 USD. Das Produkt eignet sich für Anleger, die auf steigende Kurse des Basiswerts setzen wollen. Der Endlos-Turbo Long auf die Cisco Systems Inc. hat keine feste Laufzeit, kann aber während der Laufzeit verfallen, sofern ein Knock-Out-Ereignis eintritt. Ein Knock-Out-Ereignis tritt ein, wenn der Beobachtungspreis (jeder Kurs des Basiswerts an einem Beobachtungstag, wie er von der maßgeblichen Börse berechnet wird) mindestens einmal auf oder unter der Knock-Out-Barriere liegt. Tritt ein solches Knock-Out-Ereignis ein, verfällt das Produkt ohne weiteres Tätigwerden des Anlegers wertlos, sodass es zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommt.

Dieses Produkt ist nicht währungsgesichert. Die Entwicklung des EUR/USD-Wechselkurses hat damit Auswirkungen auf die Höhe des in EUR zahlbaren Rückzahlungsbetrags. Der EUR-Gegenwert wird am Ausübungstag auf Basis des von der Europäischen Zentralbank um 14:15 Uhr MEZ festgestellten EUR-Fixings errechnet.

Risikobeschreibung

Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 24.02.2022
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

Hinweis auf das Basisinformationsblatt

Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DV8292 (dort unter "Dokumente") abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt

Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DV8292 (dort unter "Dokumente") abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise:

Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument wurde durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank ("DZ BANK") erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde. (28.02.2022/oc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Cisco Systems

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Cisco (19.05.22)
Open RAN wird Cisco nach oben ... (15.10.21)
Cisco-Zahlen und die irre ... (25.04.21)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Cisco Systems: Neues Kursziel (21.05.22)
Cisco Systems: Kursziel reduziert (21.05.22)
Cisco Systems: Kurszielsenkung (21.05.22)
Cisco Aktie: Schlechte Nachrichten. (21.05.22)
Cisco Systems: Kursziel gesenkt (20.05.22)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Cisco Systems

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?