EUR/USD (Euro / US-Dollar)


WKN: 965275 ISIN: EU0009652759
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
10:20 EUR/USD: Unterm 10er EMA weiter schwach
19.09.21 Der EUR/USD bricht wichtige Unterstützungen
18.09.21 EUR/USD: Auf weitere Schwäche eingestellt
17.09.21 EUR/USD: Erneut unterm 10er EMA
12.09.21 Der EUR/USD drückt auf die SMA
10.09.21 EUR/USD zeigt weiter Stärke, langfristiger Ric.
10.09.21 EUR/USD: Neue Aufwärtsbewegung?
09.09.21 EUR/USD - Abwärtsbewegung durch?
08.09.21 EUR/USD: Zweite Chance für Long-Positionen
08.09.21 EUR/USD - Abprall am 200er-EMA!
07.09.21 EUR/USD - Abprall am 200er-EMA?
05.09.21 Die Erholung im EUR/USD läuft ans Juli-Hoch
03.09.21 EUR/USD: Kampf um den 200er EMA
02.09.21 EUR/USD: Abwärtstrend (noch) intakt
02.09.21 EUR/USD: Schwache US-Arbeitsmarktdaten
01.09.21 EUR/USD noch unterm 50er-EMA
31.08.21 Euro/USD: Trendwende!
31.08.21 EUR/USD direkt am 50er-EMA
30.08.21 EUR/USD - 50er-EMA im Fokus
29.08.21 EUR/USD-Chartanalyse: Erholung läuft den SM.


nächste Seite >>
 
Meldung
Zürich (www.aktiencheck.de) - Das Währungspaar EUR/USD (ISIN EU0009652759 / WKN 965275 ) befindet sich seit dem Verlaufshoch bei USD 1.226 in einem langfristigen Abwärtstrend, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.


Aufwärtskorrekturen seien dabei bisher in der Regel im Bereich des 10er EMA ausgelaufen, in der Extension im Bereich des 50er oder 200er EMA. Seit dem Verlaufstief bei USD 1,166 habe EUR/USD zunächst über den 10er EMA ansteigen und damit kurzfristig Stärke zeigen können. In der Folge sei dem Cross auch ein Anstieg über den 50er EMA gelungen, womit ein weiteres Stärkesignal generiert worden sei. Die nächste Anlaufmarke habe sich am 200er EMA befunden. Hier sei dann das Verlaufshoch der Aufwärtsbewegung bei USD 1,190 erreicht worden. Seitdem befinde sich das Währungspaar wieder in einem Abwärtstrend. Dabei seien auch der 50er und 10er EMA erneut nach unten durchbrochen und damit die Abwärtsdynamik bestätigt worden.

Ausblick: Der Abwärtstrend sei klar intakt, aktuell befinde sich das Währungspaar aber in einer Aufwärtskorrektur.

Die Long-Szenarien: EUR/USD könne die Seitwärtsbewegung der vergangenen Tage als Sprungbrett für einen neuen Anstieg nutzen und über den 10er EMA hochziehen und damit kurzfristig Stärke zeigen. In der Folge wäre dann ein weiterer Hochlauf bis zum 50er EMA zu erwarten. Darüber wäre wie bereits zuvor mit einem Anstieg zum 200er EMA zu rechnen. Erst über dem 200er EMA würde sich die Lage für EUR/USD wieder aufhellen und ein langfristiger Kursanstieg möglich werden.

Die Short-Szenarien: Das Währungspaar EUR/USD bleibe unter dem 10er EMA und deute damit weitere Schwäche an. In der Folge wäre dann mit einem weiteren Kursrückgang zum Verlaufstief bei USD 1,166 zu rechnen, welches dem Abwärtstrend folgend unterschritten werden könnte. Die nächste Anlaufmarke wäre dann der 200er EMA im Wochenchart bei USD 1,162. (24.09.2021/ac/a/m)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

EUR/USD (Euro / US-Dollar)

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

QV ultimate (unlimited) (24.09.21)
Stirbt der Euro in Italien? (14.08.21)
QV unlimited EUR/USD (10.08.21)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

EUR/USD: Unterm 10er EMA wei. (10:20)
Der EUR/USD bricht wichtige Unte. (19.09.21)
EUR/USD: Auf weitere Schwäche . (18.09.21)
EUR/USD: Erneut unterm 10er EM. (17.09.21)
Der EUR/USD drückt auf die SMA (12.09.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

EUR/USD (Euro / US-Dollar)

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?