Centrotec


WKN: 540750 ISIN: DE0005407506
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Centrotec News

Weitere Meldungen
15.11.12 CENTROTEC-Aktie: "overweight"
19.10.12 CENTROSOLAR-Aktie: Anleger brauchen weite.
15.10.12 CENTROTEC-Aktie: Saubere Umwelt-Story mit.
05.09.12 CENTROTEC-Aktie: "overweight"
16.05.12 CENTROTEC-Aktie: Portfoliobereinigung zeigt e.
23.03.12 CENTROTEC Sustainable-Aktie: Solaraktivitäten.
20.02.12 CENTROTEC "back to the roots"
06.02.12 CENTROTEC aktuell ausgesprochen attraktiv
27.01.12 CENTROTEC mit schwachem Ausblick
16.11.11 CENTROTEC "overweight"
15.11.11 CENTROTEC 2012 winken wieder Profite
11.11.11 CENTROTEC positiver Ausblick trotz schwach.
09.11.11 CENTROTEC Ausstieg aus dem Solargeschäft.
19.08.11 CENTROTEC senkt Gewinnprognose
19.08.11 CENTROTEC schwacher Gewinn
12.08.11 CENTROTEC Ergebnis verfehlt Erwartungen
25.07.11 CENTROTEC Kursverluste überzogen
24.06.11 CENTROTEC bietet umfassendes Portfolio
14.06.11 CENTROTEC Kursrücksetzer bietet Chance zum.
04.04.11 CENTROTEC nachhaltig viel Geld verdienen


nächste Seite >>
 
Meldung
Hamburg (aktiencheck.de AG) - Wais Samadzada und Alexander Drews, Analysten der Montega AG, heben das Rating für die Aktien der CENTROTEC Sustainable AG (ISIN DE0005407506 / WKN 540750 ) von "halten" auf "kaufen" an.


Die CENTROTEC-Aktie habe nach dem Erreichen des Allzeithochs von 24,25 Euro im Mai wieder deutlich an Wert verloren und notiere derzeit bei 20,08 Euro. Nach Erachten der Analysten biete der Kursrücksetzer wieder eine gute Einstiegsmöglichkeit. Die CENTROTEC AG sei eine Holding diverser europäischer Unternehmen die sich u.a. auf energieeffiziente Heizungs- und Lüftungssysteme spezialisiert hätten und daher von den aktuellen Bestrebungen zur CO2 Reduktion profitieren dürften.

Der Newsflow der letzten Woche spreche für CENTROTEC. In der Regierungserklärung zur Energiepolitik habe Kanzlerin Angela Merkel die Notwendigkeit der Energieeffizienz im Gebäudebereich zu einem Kernpunkt der Versorgungssicherheit erklärt. Geplant seit, die KfW-Förderung für energetische Sanierungsmaßnahmen auf 1,5 Mrd. jährlich auszuweiten und zusätzlich als Alternative eine Steuerbegünstigung einzuführen, die es erlaube, über 10 Jahre jeweils bis zu 10% der Investitionskosten abzusetzen. Neben der Wärmedämmung seien damit auch ausdrücklich Effizienzmaßnahmen wie z.B. der Austausch der Heizung förderungsfähig, wovon die Tochterfirmen wie Wolf, Brink oder Ubbink besonders profitieren könnten. Erst im März sei eine verbesserte Förderung durch das so genannte Marktanreizprogramm in Kraft getreten, das z.B. den Austausch eines Kessels mit 600 Euro oder Solarkollektoren für die Heizung und Warmwasserzubereitung mit 120 Euro/m² fördere (je nach Kollektortyp 150 - 400 Euro/m² Investitionskosten).

Auch die Bauwirtschaft sollte in diesem Jahr deutlich wachsen, was den Segmenten Climate Systems und Gas Flue Systems zugute käme. Laut dem Hauptverband der Deutschen Bauindustrie sollen die Umsätze im Wohnungsbau um 8% steigen, in der gesamten Branche seien es immerhin 4,5%. Durch einen witterungsbedingten Basiseffekt seien die Umsätze im ersten Quartal sogar um über 30% gestiegen.

CENTROTEC halte mit 26% eine wesentliche Beteiligung am Solarunternehmen CENTROSOLAR Group AG (ISIN DE0005148506 / WKN 514850 ) (28 Mio. Euro Buchwert). Die hohe Wettbewerbsintensität verbunden mit angekündigten Kürzungen der Einspeisevergütung hätten den Aktienkurs letzte Woche teilweise unter 4 Euro fallen lassen. Damit notiere die Beteiligung deutlich unter dem Buchwert. Sollten sich die Ertragserwartungen eintrüben (sinkender Nutzwert) und der Aktienkurs langfristig unter der 5 Euro Marke bleiben, könnte ein Impairment notwendig werden, der zu einer Ergebnisbelastung bei Centrotec führen würde. Für dieses Jahr habe Centrosolar seine Umsatz und EBIT Prognose bekräftigt, so dass die Analysten zumindest mittelfristig nicht von einem Abschreibungsbedarf ausgingen.

Zusätzliche Akquisitionen und eine steigende Profitabilität könnten ein Trigger für die CENTROTEC-Aktie sein. So sei mit der kürzlich übernommenen Systaic Energiedach weitere Produktkomplettierung betrieben worden. Akquisitionen im Bereich der Kraft-Wärme-Kopplung oder Biomasse sollen folgen. Wie die Quartalszahlen andeuten würden, werde sich auch die Profitabilität verbessern.

Die Aktienkursentwicklung spiegle die sich verbessernden Rahmenbedingungen bisher nicht wider. Der Newsflow dürfte positiv ausfallen.

Die Analysten der Montega AG stufen die CENTROTEC-Aktie von "halten" auf "kaufen" hoch und belassen das Kursziel unverändert bei 25 Euro. (Analysevom 14.06.2011) (14.06.2011/ac/a/nw)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Centrotec

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Centrotec WKN 540750 (08.10.21)
Centrotec Sustainable (11.10.17)
CENTROTEC expandiert (02.02.11)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Centrotec Hochleistungskunststoffe. (26.10.21)
CentrotecWas sagt man dazu, ? (15.01.21)
Centrotec: Achtung, lieber Anleger. (03.01.21)
Centrotec: Ist theoretisch jetzt alle. (26.12.20)
CentrotecSollten Anleger sich jetzt. (25.11.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Centrotec

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?