SDAX (Performance)


WKN: 965338 ISIN: DE0009653386
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Top-Flop
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
SDAX (Performance) News

Weitere Meldungen
26.11.21 SYNLAB: Die sich verschärfende Corona-Lage .
23.11.21 Borussia Dortmund: Noch einmal richtig kräftig .
17.11.21 Dermapharm: Die Meinungen unter den Analyst.
16.11.21 Nordex: "Dieser Auftrag baut unsere Marktführ.
08.10.21 Deutsche Post hebt Ausblick erneut an - Fina.
07.10.21 MorphoSys: Aktie auf neuerlichen Tiefstand se.
06.10.21 Adler Group im Visier eines Shortsellers - We.
30.09.21 Systematisch auf Index-Aspiranten setzen
30.08.21 Knaus Tabbert: Massentourismus war gestern .
21.06.21 Drägerwerk: Die Aktie charttechnisch extrem s.
18.05.21 Aareal Bank: Eine gute Nachricht für die Führ.
12.05.21 Westwing: Die Marke von einer Milliarde Euro .
11.05.21 home24: Die Aktie ist der mit Abstand größte.
03.05.21 HORNBACH Holding hat für die Aktionäre eine.
05.03.21 Drägerwerk: Hohe Nachfrage nach Beatmungsg.
18.09.20 SDAX: Gute Nachrichten, Schlechte Nachrichten
17.08.20 LPKF Laser: Umsatzrückgang um 16 Prozent .
13.08.20 Wirecard: Vom Finanz-Skandal immer mehr zu.
27.06.20 Das gibt’s ja gar nicht, SDAX?
07.11.19 SDAX: Hoch bewertet?


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Knaus Tabbert-AktienAnalysevon "Der Aktionär":

Michael Schröder vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie des Herstellers von Freizeitfahrzeugen Knaus Tabbert AG (ISIN: DE000A2YN504, WKN: A2YN50, Ticker-Symbol: KTA) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.


Die Wohnmobilbranche erlebe in der Corona-Zeit einen Boom. Dieser Trend dürfte sich fortsetzen. Allein in Deutschland würden Experten bis 2025 eine Verdopplung der Verkäufe auf jährlich mehr als 200.000 Einheiten in Aussicht stellen. Auch bei Wohnmobilprofi Knaus Tabbert stelle man sich auf eine mehrjährige Wachstumsphase ein. Das Unternehmen wolle den Umsatz bis 2025 auf zwei Milliarden Euro steigern - und dafür in den Ausbau der Produktion investieren, um die in Pandemie-Zeiten erhöhte Nachfrage bedienen zu können.

Den durch das Coronavirus verursachten Umsatzausfall im April 2020 habe das Unternehmen im Anschluss wieder wettgemacht. Die Nachfrage sei enorm. Bis 2025 plane die Gesellschaft daher, über 220 Millionen Euro in den Ausbau der bestehenden Standorte zu investieren und die Produktionskapazitäten bis 2025 von derzeit rund 30.000 auf über 50.000 Einheiten zu erhöhen.

"Die Investitionen sind ein wichtiger Meilenstein für unsere Gruppe und fügen sich nahtlos in unsere Strategie ein. Dadurch sichern wir nicht nur unser dynamisches Wachstum weit über das Jahr 2022 hinaus ab, sondern bauen auch unsere Marktposition in unseren Kernmärkten auf lange Sicht aus", so Vorstand Wolfgang Speck. "Digitalisierung, Leichtbau und e-Mobility sind hierbei die zentralen strategischen Bausteine. Vielfältige Megatrends liefern Aufwind für nachhaltiges Wachstum", führe der Firmenlenker aus.

Finanziert werde die Expansion neben langfristigen Kreditlinien zu einem großen Anteil aus dem operativen Cash-Flow. Mit der steigenden Produktionsmenge und den sich daraus ergebenden Skalen- sowie Verbundeffekten plane Knaus Tabbert ab 2023 eine operative Ergebnismarge bezogen auf das bereinigte EBITDA von rund zehn Prozent. Für die Folgejahre werde mit weiteren Steigerung gerechnet.

"Die für uns wichtige Erweiterung der Kapazitäten ermöglicht es uns, signifikantes Wertschöpfungspotenzial für unsere Aktionäre zu nutzen", ergänze Finanzchef Marc Hundsdorf. An der bislang praktizierten Dividendenpolitik (Ausschüttung von rund 50 Prozent des Nettoergebnisses) werde vor diesem Hintergrund festgehalten.

Knaus Tabbert komme aktuell auf einen Börsenwert von knapp 700 Millionen Euro. Da der Großteil der Aktien Finanzinvestoren gehöre, liege die für eine Aufnahme in einen DAX (ISIN / WKN )-Auswahlindex relevante Marktkapitalisierung des Streubesitzes derzeit bei rund 260 Millionen Euro. Damit sei das Unternehmen noch zu klein, um bei der anstehenden Index-Änderung im September in den SDAX (ISIN DE0009653386 / WKN 965338 ) aufrücken zu können.

Pauschalreisen und Massentourismus seien gestern gewesen. Urlaub daheim oder Individualreisen würden immer beliebter. Knaus Tabbert profitiere vom Trendwechsel bei der Gestaltung der schönsten Zeit des Jahres. Nach dem Börsengang im Herbst 2020 und dem Ausbau der Kapazitäten befinde sich die Gesellschaft auf Wachstumskurs. Der Vorstand habe seine Hausaufgaben gemacht. Die frischen mittelfristigen Ziele kämen am Markt gut an. Gut möglich, dass die Aktie nun endlich aus ihrer Lethargie erwache und in einen nachhaltigen Aufwärtstrend Richtung 85 Euro übergehe.

Anleger mit Weitblick steigen ein und folgen den bereits positionierten Finanzinvestoren, so Michael Schröder von "Der Aktionär" zur Knaus Tabbert-Aktie. (Analyse vom 30.08.2021)

(Mit Material von dpa-AFX)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Knaus Tabbert-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Knaus Tabbert-Aktie:
68,20 EUR +7,40% (30.08.2021, 16:09)

XETRA-Aktienkurs Knaus Tabbert-Aktie:
67,50 EUR +7,14% (30.08.2021, 15:52)

ISIN Knaus Tabbert-Aktie:
DE000A2YN504

WKN Knaus Tabbert-Aktie:
A2YN50

Ticker-Symbol Knaus Tabbert-Aktie:
KTA

Kurzprofil Knaus Tabbert AG:

Die Knaus Tabbert AG (ISIN: DE000A2YN504, WKN: A2YN50, Ticker-Symbol: KTA) ist ein führender Hersteller von Freizeitfahrzeugen in Europa mit Hauptsitz im niederbayerischen Jandelsbrunn. Weitere Standorte in Deutschland sind Mottgers und Schlüsselfeld sowie Nagyoroszi in Ungarn. Das Unternehmen ist seit September 2020 im Segment Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und erzielte im Jahr 2020 mit seinen Marken KNAUS, TABBERT, T@B, WEINSBERG, MORELO und der Internetplattform RENT AND TRAVEL einen Umsatz von knapp 800 Millionen Euro und produzierte mit rund 3.000 Mitarbeitern mehr als 24.000 Freizeitmobile. Mehr Informationen: www.knaustabbert.de (30.08.2021/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Börse ein Haifischbecken: Trade ... (01.12.21)
Charttechnik jeder darf ... (01.12.21)
2021 QV-GDAXi-DJ-GOLD-... (01.12.21)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

MULTI-UNITS LUXEMBOURG - Ly. (22:47)
DAX: Technische Gegenbewegung . (17:30)
MULTI-UNITS LUXEMBOURG - Ly. (14:46)
ETFs: „DAX unter 15.000 denkbar. (14:37)
DAX auf Erholungskurs! (14:06)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?