British American Tobacco


WKN: 916018 ISIN: GB0002875804
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
British American Tobacco News

Weitere Meldungen
10.06.21 Dividendenrendite 7,66 %, KGV 10,05: Ist dies.
09.06.21 British American Tobacco: Doch noch eine wac.
03.06.21 British American Tobacco: Reagiert die Aktie?
02.06.21 Dividendenperle British American Tobacco: Droh.
28.05.21 British American Tobacco: Was kann da noch .
26.05.21 Wie ich jetzt 4.000 Euro investieren würde, u.
26.05.21 British American Tobacco: Man muss es einfa.
16.05.21 Ist die BAT-Aktie mit 7,26 % Dividendenrendit.
09.05.21 Bei den Aktien der Tabak-Industrie geht die R.
09.05.21 Ist British American Tobacco eine Dividendenak.
07.05.21 British American Tobacco: Alles im Griff?
30.04.21 British American Tobacco: Was man jetzt noc.
22.04.21 1.000 Euro übrig? Diese 2 unaufhaltsamen Ak.
21.04.21 Altria, BAT & Co.: In den USA geht’s Zigaret.
21.04.21 British American Tobacco: Grund zur Freude?
19.04.21 Rauchen schmälert den Geldbeutel? Sicher nich.
14.04.21 British American Tobacco: Müssen Sie jetzt ha.
28.03.21 Achtung Investoren: Hier sind zwei Konzerne, .
19.03.21 British American Tobacco: Neues Kursziel
17.03.21 British American TobaccoIst es endlich vollbrac.


nächste Seite >>
 
Meldung

Neuseeland ist wohl das Land auf der Welt, das die härtesten Eingriffe in das Geschäft der Tabak-Industrie plant. Nachdem Jugendschutz, Aufklärung und Werbeverbote ihre Wirkung verfehlt haben, macht die Regierung nun ernst. Heute Minderjährige sollen niemals legal Zigaretten und Tabak in Neuseeland kaufen können. Ob dieser Eingriff in das Leben von Erwachsenen zulässig ist, wird spannend sein zu beobachten. Daneben plant man auch den Nikotingehalt in Zigaretten zu reduzieren.

Diesen Ansatz möchte auch die US-Regierung von Joe Biden verfolgen. Per Gesetz soll der Nikotingehalt von Zigaretten so niedrig werden, dass sie nicht mehr süchtig machen. Der MDR hat dazu vier Experten befragt, die Meinungen gingen äußerst stark auseinander. So könnte es schwierig werden, einen bestimmten Grenzwert für den Nikotinwert festzulegen. „Weil die Schwelle zu einer Substanzabhängigkeit interindividuell sehr stark variiert“, so Stephan Mühlig von der TU Chemnitz.

Könnte die Tabak-Industrie sogar profitieren?

Aber muss sich die Tabak-Industrie wirklich vor den angedachten Maßnahmen fürchten? Es wäre sogar möglich, dass der Absatz von Zigaretten durch einen niedrigeren Nikotingehalt steigt. Schließlich benötigten Raucher dann mehr Zigaretten, um auf den gewünschten Nikotingehalt zu kommen. Und trotz aller Verbote finden verschiedenste illegale Substanzen auf dem Schwarzmarkt ihre Abnehmer. Die Prohibition von Alkohol hat in den Vereinigten Staaten auch nur für 13 Jahre mehr schlecht als recht funktioniert. Die meisten Tabakunternehmen sind international tätig, der Wegfall eines einzelnen kleineren Marktes bleibt für sie verkraftbar.

Ich habe mit Philip Morris (WKN: A0NDBJ) und British American Tobacco (WKN: 916018) zwei Aktien der Tabak-Industrie im Portfolio. Philip Morris ist mit seinen Zigarettenmarken nicht in den USA vertreten. Daher kann das Unternehmen die Entwicklung in den USA recht entspannt beobachten. Der Konzern profitiert zudem schon heute von seinem starken Geschäft mit risikoreduzierten Produkten. Mit den Produkten der Marke IQOS erzielte die Firma im ersten Quartal 2021 bereits 28 % seiner Nettoumsätze. Bis 2025 möchte man mehr als die Hälfte der Umsätze mit den risikoreduzierten Produkten erzielen.

Schwierigere Situation bei British American Tobacco

British American Tobacco ist derzeit in einer deutlich schwierigeren Situation. Das Unternehmen erwirtschaftete in 2020 44,5 % der Umsätze in den USA. Dabei ist für British American Tobacco eine weitere angedachte Regulierung besonders schmerzhaft. Die US-Arznei- und Lebensmittelbehörde wird im Verlauf des Jahres eine Richtlinie zum Verbot von Menthol-Zigaretten vorlegen. Das Unternehmen verfügt mit der Marke Newport über die bestverkaufende Menthol-Zigarette in den USA.

Daneben läuft auch der Umbau auf risikoreduzierte Produkte viel langsamer. Bis 2025 sollen nur 5 Mrd. Britische Pfund mit diesem Segment erzielt werden. Bei den heutigen Umsätzen wären das gerade mal 20 %. Ich werde mich in den nächsten Wochen noch einmal genauer damit beschäftigen, ob ich an der Aktie von British American Tobacco weiterhin festhalte. Philip Morris bleibt für mich die Aktie mit den langfristig besten Aussichten in der Tabak-Industrie.

Der Artikel Bei den Aktien der Tabak-Industrie geht die Regulierungsangst um ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Florian Hainzl besitzt Aktien von British American Tobacco und Philip Morris. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

zur Originalmeldung



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

British American Tobacco

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

BAT gehört auf die watchliste ! (12.06.21)
Alles steigt nur COMROAD fällt!! (25.04.21)
Ab heute Drogenbaron (05.08.13)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Dividendenrendite 7,66 %, KGV 10. (10.06.21)
British American Tobacco: Doch n. (09.06.21)
British American Tobacco: Reagier. (03.06.21)
Dividendenperle British American T. (02.06.21)
British American Tobacco: Was ka. (28.05.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

British American Tobacco

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?