CTS Eventim


WKN: 547030 ISIN: DE0005470306
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
CTS Eventim News

Weitere Meldungen
02.06.22 Discount-Zertifikat auf CTS EVENTIM: Fehlend.
31.03.22 Discount-Zertifikat auf CTS EVENTIM: Ticketv.
08.07.21 Discount Zertifikat auf CTS EVENTIM: Hoffnu.
05.09.19 Bonus Cap-Zertifikat auf CTS EVENTIM: Ein .
03.06.19 Discount 44 2020/12 auf CTS EVENTIM: Pos.
30.05.19 Discount-Zertifikat auf CTS EVENTIM: Aktie s.
25.04.19 Turbo Long auf CTS EVENTIM: "Long-Tänzch.
24.01.19 Endlos Turbo Long 26,8725 auf CTS EVENTI.
03.01.19 Mini Future Long: 111-Prozent-Chance mit CTS.
13.12.18 Best Unlimited Turbo-Optionsschein auf CTS E.
13.09.18 Discount-Zertifikat auf CTS EVENTIM: Wechs.
14.06.18 Faktor 2.0x Long-Zertifikat auf CTS EVENTIM.
24.05.18 CTS EVENTIM-Calls mit 56%-Chance bei Erre.
14.09.17 Discounter auf CTS EVENTIM: Die Wachstum.


 
Meldung
Frankfurt (www.zertifikatecheck.de) - Das DZ BANK-Derivate-Team stellt als Alternative zum Direktinvestment in die Aktie von CTS EVENTIM (ISIN DE0005470306 / WKN 547030 ) ein Discount 44 2020/12 (ISIN DE000DDU41K4 / WKN DDU41K ) mit dem Basiswert CTS EVENTIM vor.


Viele Anleger dürften mit dem Geschäft von CTS EVENTIM schon einmal in Berührung gekommen sein, wenn sie Karten für Konzerte oder andere Veranstaltungen gekauft hätten. Denn CTS EVENTIM sei einer der international führenden Anbieter in den Bereichen Ticketing und Live Entertainment. Allein im vergangenen Jahr habe das Unternehmen rund 250 Mio. Tickets über seine Vertriebskanäle (stationär, online, mobil) vermarktet.

Im ersten Quartal 2019 habe CTS EVENTIM mit dem Verkauf von Tickets (Ticketing) und dem Veranstalten von Konzerten (Live Entertainment) den Konzernumsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 3,0% auf 282,7 Mio. Euro gesteigert. Die Umsätze hätten in beiden Geschäftsfeldern zugelegt (Ticketing +2,6%, Live Entertainment +4,1%), auch wenn die Dynamik im Bereich Ticketing nicht so hoch ausgefallen sei wie im Vorjahr, in dem der Vorverkauf für mehrere große Konzerttourneen gestartet sei. Das bereinigte EBITDA habe um 3,1% auf 57,1 Mio. Euro zugelegt, die bereinigte EBITDA-Marge habe wie im Vorjahr 20,2% erreicht. Ebenso wie beim Umsatz habe der Konzern auch beim bereinigten EBITDA in beiden Segmenten Zuwächse verzeichnet (Ticketing +3,7%, Live Entertainment +1,6%).

Vorstandschef Klaus-Peter Schulenberg zufolge habe sich das Umsatzwachstum im zweiten Quartal insbesondere im Segment Ticketing wieder beschleunigt. Mit den Sommermonaten beginne zugleich die Festivalsaison, die bei dem Unternehmen ebenfalls die Kasse klingeln lasse. So würden zur EVENTIM-Gruppe nicht nur Veranstalter von Konzerten und Tourneen, sondern auch von Festivals wie "Rock am Ring", "Rock im Park", "Hurricane" oder "Southside" zählen. Auch außerhalb Deutschlands sei der Konzern aktiv. So werde in Barcelona in diesem Jahr erstmals nach 21-jähriger Pause wieder das Doctor Music Festival veranstaltet. Um Künstlern die Möglichkeiten grenzüberschreitender Tourneen und weiterer Services bieten zu können, habe CTS EVENTIM seine Veranstalter-Aktivitäten Anfang März im gesamteuropäischen Promoter-Netzwerk EVENTIM LIVE gebündelt, das derzeit 26 Promoter in zehn Ländern umfasse.

Auch aufgrund der bisher gesehenen zusätzlichen Dynamik im zweiten Quartal blicke der Vorstand unverändert positiv auf das Gesamtjahr 2019 und gehe von einem höheren Umsatz und einem höheren bereinigten EBITDA als im Vorjahr aus. Um diese Ziele zu erreichen, verfolge das Unternehmen seine Wachstumsstrategie z.B. durch Verbesserungen des Angebots bei Ticket-Lösungen konsequent weiter, insbesondere im Online-Bereich, dessen Bedeutung weiter zunehme. Im ersten Quartal 2019 seien über die eigenen Webshops 4,3% mehr Tickets verkauft worden als im Jahr zuvor. Darüber hinaus wolle der Vorstand das Wachstum auch durch Übernahmen vorantreiben.

Weitere Impulse sehe das DZ BANK-Derivate-Team im Zusammenhang mit der Pkw-Maut. Gemeinsam mit der österreichischen Gesellschaft Kapsch TrafficCom habe CTS EVENTIM Ende 2018 den Zuschlag zum Verkauf der Pkw-Maut-Vignetten in Deutschland erhalten. Die Maut solle ab Oktober 2020 erhoben werden. Der Auftrag mit einem Volumen von knapp 2 Mrd. Euro laufe zwölf Jahre, wobei eine Verlängerung um bis zu drei Jahre möglich sei. Aufgrund von Vorleistungen an die Mautgesellschaft, an der CTS EVENTIM zu 50% beteiligt sei, habe der Vorstand die Prognosen für 2019 angehoben und erwarte nun einen Umsatzanstieg im unteren zweistelligen Prozentbereich (zuvor oberer einstelliger Prozentbereich). Das Ergebnis solle ebenfalls im unteren zweistelligen Prozentbereich zulegen (zuvor mittlerer einstelliger Prozentbereich). Zudem erhoffe sich der Vorstand durch einen erfolgreichen Projektverlauf mittelfristig weitere staatliche Großaufträge im Maut-Bereich aus dem In- und Ausland.

Mit der steigenden Bedeutung von Konzerten als Haupterlösquelle für Künstler und der Verschiebung des stationären Ticketvertriebs auf Online-Plattformen sehe das DZ BANK-Derivate-Team die strukturellen Wachstumstreiber als intakt an. Zusätzliches Wachstumspotenzial würden nach Einschätzung des DZ BANK-Derivate-Teams die fortschreitende Internationalisierung, die mit dem Promoter-Netzwerk EVENTIM LIVE forciert werde, sowie das neue Geschäftsfeld der Maut-Erhebung bieten.

Als alternative Anlagemöglichkeit zu einer Direktanlage in die Aktie stünden verschiedene Discount-Zertifikate mit der Aktie der CTS EVENTIM AG & Co. KGaA als Basiswert zur Verfügung. Ein Beispiel sei ein Discount-Zertifikat, das am 28.12.2020 fällig werde (Rückzahlungstermin) und aktuell mit einem Discount (Abschlag) von rund 6,3% zum Kurs der Aktie der CTS EVENTIM AG & Co KGaA notiere (31.05.2019). Die Höhe der möglichen Rückzahlung werde durch den Cap bei 44,00 Euro begrenzt.

Für die Rückzahlung des Zertifikats gebe es zwei Möglichkeiten:

1. Liege der Schlusskurs des Basiswerts CTS EVENTIM AG & Co. KGaA an der maßgeblichen Börse Xetra Frankfurt am 18.12.2020 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhalte der Anleger den Höchstbetrag von 44,00 Euro.

2. Liege der Referenzpreis unter dem Cap, erhalte der Anleger einen Rückzahlungsbetrag in Euro, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis (1,00) entspreche. Der Anleger erleide einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Zertifikats liege.

Der Anleger erhalte während der Laufzeit keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und habe keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert. Das vorliegend beschriebene Discount-Zertifikat richte sich somit an Anleger, die davon ausgehen würden, dass der Schlusskurs der Aktie der CTS EVENTIM AG & Co. KGaA am 18.12.2020 auf oder über 44,00 Euro liegen werde. (Stand vom 31.05.2019) (03.06.2019/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

CTS Eventim

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

CTS Eventim setzt weiter auf ... (27.06.22)
Mein Tipp: Texas Instruments (25.04.21)
CTS Eventim- charttechnische ... (22.06.20)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

CTS Eventim Aktie: Was kommt . (08.06.22)
CTS EVENTIM: Fehlende Prognose. (02.06.22)
CTS EVENTIM: Short-Position von. (29.05.22)
CTS Eventim Aktie: Ganz schlech. (25.05.22)
CTS EVENTIM: Noch immer keine. (24.05.22)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

CTS Eventim

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?