Sulzer


WKN: 854367 ISIN: CH0002376454
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
26.02.09 Sulzer "hold"
16.02.09 Sulzer "hold"
16.01.09 Sulzer "hold"
15.01.09 Sulzer "hold"
17.10.08 Sulzer "hold"
16.10.08 Sulzer "hold"
19.09.08 Sulzer "hold"
25.08.08 Sulzer "hold"
22.08.08 Sulzer "hold"
16.07.08 Sulzer "hold"
15.07.08 Sulzer "hold"


<< vorherige Seite
 
Meldung
Zürich (aktiencheck.de AG) - Fabian Haecki, Analyst von Vontobel Research, bewertet die Aktie von Sulzer (ISIN CH0038388911 / WKN A0NJPK ) in der aktuellen Ausgabe von "Vontobel Morning Focus" mit "hold".


Sulzer habe starke Ergebnisse für GJ08 bekannt gegeben, damit die Schätzungen der Analysten übertroffen und in etwa der Konsensschätzung entsprochen. Der Umsatz sei um 5% in nominalen Begriffen (VontE: 2%) oder organisch um 13% gewachsen. Die EBIT-Marge sei um 170 BP auf 12,8% (VontE: 12,3%) gewachsen, und der Nettogewinn sei um 14% auf CHF 322,9 Mio. (VontE: CHF 308 Mio.) gestiegen. Eine unveränderte Dividende von CHF 2,8 pro Aktie werde vorgeschlagen.

Im GJ08 hätten alle vier Divisionen ein organisches Umsatzwachstum erzielt, und der Operating-Leverage-Effekt habe für eine kräftige EBIT-Marge von 12,8% gesorgt. Die Pumpensparte (15,9% org. Umsatzwachstum) habe ein hervorragendes Jahr mit hohen Investitionen im Upstream-Bereich des Öl- und Gassektors und einer Reihe von Großprojekten in der Stromerzeugungsinfrastruktur gehabt. Die Chemtech-Division habe ein organisches Wachstum von 13,1% verzeichnet, dies jedoch nur dank hoher Auftragsbestände, denn der Auftragstrend habe bereits vor einigen Quartalen ins Negative gedreht. Der Umsatz bei Turbo Services habe dank der hohen Nachfrage aus Europa, dem amerikanischen Kontinent und Asien um ansehnliche 21,8 Prozent (org.) zugelegt.

Das Unternehmen habe einen starken Cashflow mit einer hohen FCF-Rendite von CHF 333 Mio. verzeichnet. Gleichzeitig seien jedoch Wechselkursverluste in Höhe von CHF 69 Mio. und eine Barzahlung für Übernahmen aus dem Vorjahr angefallen, so dass die Nettoliquidität unterm Strich "nur" bei CHF 306 gelegen habe.

Der Höhepunkt scheine erreicht zu sein. Für alle Divisionen würden im laufenden Jahr niedrigere Umsätze und Betriebsgewinne erwartet. Dieser Trend habe sich bereits mit dem klar negativen Auftragseingang im letzten Quartal 2008 deutlich abgezeichnet.

Sulzer habe starke Ergebnisse berichtet, und die Analysten würden an ihren Schätzungen nur eine Feinabstimmung vornehmen. Die soliden Fundamentaldaten des Unternehmens (Gewinnprofil und Bilanz) würden gegenwärtig durch den Machtkampf zwischen Renova und zwei Verwaltungsratsmitgliedern einschließlich des Vorsitzenden Ulf Berg überschattet. Das Renovas Pläne Minderheitsaktionären unbekannt seien, würden Spekulationen über Übernahmengeschäfte mit Oerlikon anhalten und dadurch dem Fair Value gegenüber einen Abschlag entstehen lassen.

Solange die Absichten von Renova der Öffentlichkeit verborgen bleiben, sind die Analysten von Vontobel Research bei der Sulzer-Aktie mit einer "hold"-Empfehlung vorsichtig, das Kursziel von 75 CHF wird überprüft. (Analysevom 26.02.2009) (26.02.2009/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Sulzer

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

ABN AMRO New Energy-... (12.09.00)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Sulzer: Nur eine Fehlmeldung? (11.10.21)
Sulzer: Es hat sich angekündigt un. (25.09.21)
Sulzer: Tut sich da was? (19.09.21)
Sulzer: Eine Gewinnchance? (06.09.21)
Sulzer: Kaufen, verkaufen oder hal. (28.07.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Sulzer

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?