BlackRock Global Funds -Continental Eurp Flex A2 EUR


WKN: A0F42G ISIN: LU0224105477
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Ranking
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
20.09.21 Fondshandel: Nachhaltigkeit und Technologie ins.
16.07.13 Fonds: Kurssprung lockt Anleger


 
Meldung
Frankfurt (www.fondscheck.de) - Das DAX-Plus von 5,2 Prozent in der vergangenen Woche hat für hohe Umsätze im Fondshandel gesorgt - trotz Sommerferien, so die Deutsche Börse AG.


"Wir hatten fast nur Käufe, die Leute wollten alle wieder zurück in den Markt", berichte Frank Wöllnitz von ICF Kursmakler. Auch Anja Deisenroth-Boström von der Baader Bank melde eine "extreme Nachfrage" - vor allem nach Fonds mit deutschen und europäischen Aktien. "Auffällig ist, dass es sich meist um große Orders handelt." Offenbar hätten sich viele institutionelle Anleger wieder positioniert. An Produkten mit asiatischen und internationalen Dividendentiteln sowie Minenwerten sei das Interesse hingegen gering.

Auch Wöllnitz zufolge seien eindeutig europäische Aktien Lieblinge der Anleger gewesen. "Da hatten wir massive Käufe." Sehr gut weggegangen sei etwa der BlackRock Global Continental European Flex (ISIN LU0224105477 / WKN A0F42G ), der auf europäische Aktien außerhalb Großbritanniens setze. Auch der Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen (ISIN DE000A0M8HD2 / WKN A0M8HD ), der sich auf deutsche Nebenwerte konzentriere, habe einmal mehr auf den Einkaufslisten oben gestanden. Ebenfalls groß sei die Kauffreude im Allianz Euroland Equity Growth (ISIN LU0256839944 / WKN A0KDND ) gewesen.

Deisenroth-Boström zufolge seien der Allianz Europe Equity Growth (ISIN LU0256839191 / WKN A0KDMT ), dessen thesaurierende Variante (ISIN LU0256839274 / WKN A0KDMU ), der DWS Top Europe (ISIN DE0009769729 / WKN 976972 ) und der auf deutsche Titel setzende Concentra (ISIN DE0008475005 / WKN 847500 ) stark gesucht worden. "Leichte" Verkäufe habe es hingegen im DWS German Equities Typ O Fund (ISIN DE0008474289 / WKN 847428 ) und im cominvest Fondak (ISIN DE0008471012 / WKN 847101 ) gegeben.

Nicht ganz so eindeutig falle das Bild bei internationalen Aktien aus: Die Baader Bank melde Abflüsse aus dem DWS Top Dividende (ISIN DE0009848119 / WKN 984811 ) und dem DWS Vermögensbildungsfonds (ISIN DE0008476524 / WKN 847652 ). "Im DWS Top Dividende hängt die Nachfrage stark am US-Dollar. Wenn dieser schwächelt, wird der Fonds eher abgestoßen."

Der US-Dollar habe vergangene Woche gegenüber dem Euro stark an Wert eingebüßt: Der Euro sei von 1,28 auf 1,31 US-Dollar geklettert, aktuell werde die Gemeinschaftswährung zu 1,3112 US-Dollar gehandelt. Als "sehr ruhig" bezeichne Deisenroth-Boström im Übrigen den Handel mit Fonds, die asiatische Aktien enthalten würden. "Allenfalls im First State Greater China (ISIN GB0033874107 / WKN A0BKZB ) gab es einige Verkäufe."

Auch Minenfonds werde derzeit die kalte Schulter gezeigt. "Das Interesse ist gering, obwohl der Goldpreis innerhalb weniger Tage von 1.223 auf 1.286 US-Dollar gestiegen ist", bemerke Deisenroth-Boström. Insgesamt hätten sich Zu- und Abflüsse in Minenfonds die Waage gehalten, etwa im BlackRock Global World Gold Fund (ISIN LU0055631609 / WKN 974119 ). Die Bilanz des Fonds für dieses Jahr falle bislang ziemlich düster aus: Seit Jahresanfang würden sich die Verluste auf 43 Prozent belaufen.

Etwas zurückhaltender als in den Vorwochen hätten sich Investoren bei Mischfonds gezeigt: Etwa seien im sonst immer sehr beliebten Flossbach von Storch Strategie Multiple Opportunities (ISIN LU0323578657 / WKN A0M430 ) beide Seiten gespielt worden, wie Wöllnitz berichte. "Von den Umsätzen her war das aber wieder unsere Nummer 1."

Einen Kaufüberhang habe der Händler unterdessen im M&G Optimal Income (ISIN GB00B1VMCY93 / WKN A0MND8 ) registriert, einen Verkaufsüberhang hingegen im StarCapital SICAV Winbonds (ISIN LU0256567925 / WKN A0J23B ). Im ARERO - Der Weltfonds (ISIN LU0360863863 / WKN DWS0R4 ) hätten Anleger der Baader Bank zufolge weiterhin zugegriffen. Der Fonds investiere in Aktien, Renten und Rohstoffe, habe seit Jahresanfang aber nur um 2,7 Prozent zulegen können.

Nicht viel los sei im Bereich der Immobilienfonds, obwohl sich die Haltefristen für Fonds am 22. Juli ändern und die Fondsgesellschaften derzeit massiv für das Produkt - und einen Kauf vor Inkrafttreten der Neuregelungen - werben würden. "Wir merken da gar nichts", erkläre Wöllnitz. Für Anteile, die nach dem 21. Juli gekauft würden, entfalle der Freibetrag von 30.000 Euro je Kalenderhalbjahr, die Kündigungsfrist von zwölf Monaten und die Ersthaltefrist von 24 Monaten würden dagegen bestehen bleiben. (16.07.2013/fc/a/f)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Concentra A (EUR)

Aktuelle Diskussionen zum Thema:


Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Scope adelt Fondsklassiker Concen. (23.09.21)
ScopeExplorer - Rating-Update Sep. (22.09.21)
Großer Sparplan-Check Teil 5: Die. (30.07.21)
Großer Sparplan-Check: Welche De. (10.02.21)
Großer Sparplan-Check: Das ist De. (22.07.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Concentra A (EUR)

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?