Wirecard


WKN: 747206 ISIN: DE0007472060
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Wirecard News

Kolumnen
27.09.20 Wirecard-Aktie: Auch DAS ist nicht zu fasse.
25.09.20 Die nächste Wirecard!
23.09.20 SdK kooperiert mit LitFin bei der Geltendmach.
21.09.20 Grenke-Aktie – Wie Wirecard und Madoff? Au.
21.09.20 So tickt die Börse: Grenke, Wirecard und Stei.
16.09.20 Wirecard: Hält diese wichtige Unterstützung?
16.09.20 Die nächste Wirecard?
15.09.20 Wirecard: Wird sie sich davon noch mal erhole.
12.09.20 Antrag auf Untersuchungsausschuss zum Wire.
10.09.20 Wirecard-Aktie: Keiner will‘s gewesen sein!
09.09.20 Wirecard: Ein finanzielles Sodom und Gomorrha
09.09.20 Wirecard Aktie: Ein Scheitern mit Folgen
04.09.20 Crash bei Ballard, Steinhoff, Wirecard oder Ne.
04.09.20 Wirecard: Jetzt könnte alles passieren
02.09.20 Wirecard Aktie: Da jubelt das Traderherz!
02.09.20 Wirecard: Der Kampf hinter den Kulissen!
26.08.20 Wirecard Aktie: Die Entscheidung!
25.08.20 Wirecard-Aktie - Anfang September wird es n.
22.08.20 Wirecard: Kukies gab möglicherweise Infos an .
21.08.20 Wirecard Aktie: Der nächste Abgrund tut sich.


nächste Seite
 
Meldung

Liebe Leser,

die Märkte haben kurz vor dem Wochenende weiter verloren. Der Aufwärtstrend scheint zumindest gestoppt, so Analysten. Nun kommt es darauf an, ob die Märkte sich in den kommenden Tagen (!) noch auf dem aktuellen Niveau halten. Falls dies passiert, sehe ich derzeit keine Gefahr für einen nachhaltigen Kursrutsch.

Im September fallen die Notierungen ohnehin in schöner Regelmäßigkeit. Jahr für Jahr sind die Kurse dann in der Zeit von Oktober bis zumindest März wieder deutlich stärker. Der Dax etwa verliert im Durchschnitt im September ungefähr -1,5 %. Nur:

In diesem Jahr verschärft das Corona-Problem die Missstimmung: Wenn die zweite Welle zurückkommt, vor der noch immer gewarnt wird, dürfte auch die Zahl der Banken, die wg. ausbleibender Kreditrückzahlungen in Schwierigkeiten geraten, noch einmal ansteigen. Derzeit schätzen Experten, dass 10 % der Banken in bereits in der einen oder anderen Weise eine Notlage haben könnten oder auf diese zusteuern.

Zudem gibt es schon jetzt Bereiche, die Unruhe auslösen – etwa das Segment der Wasserstoff- und Brennstoffzellenwerte. Dort sitzt möglicherweise die nächste “Wirecard”: Nikola.

Nikola: Flächenbrand

Nikola hat nach dem vermeintlichen Skandal, den ein Hedgefonds-naher Report “aufdeckte”, weiter massiv an Boden verloren. Die US-Firma ist jetzt auf dem Weg dazu, die Verluste binnen einer Woche auf mehr als 40 % auszudehnen. In den zurückliegenden vier Wochen beläuft sich der Verlust bereits auf mehr als 50 %.

Nikola stehen allerdings offenbar weitere Probleme bevor: “Hindenburg Research”, die Gruppe, die diese Zusammenhänge aufdeckte, hat angekündigt, dass “weitere schlechte Nachrichten folgen werden”. Ob das stimmt, lässt sich derzeit natürlich nicht prüfen. Denn die Hindenburg Research Gruppe ist ein Short-Seller.

Das heißt, die Gruppe ist daran interessiert, dass die Kurse fallen. Sie hat mit hoher Sicherheit bereits Aktien geliehen und diese verkauft. Im nächsten Zug muss sie die Aktien möglichst günstig am Markt zurückkaufen.

Dass etwas kommt, ist daher gewiss. Ob die Informationen dann schlicht Panikmache sind, ist offen. Dennoch rechne ich angesichts der vergangenen Tage damit, dass die Kurse weiter sinken können. Die Vorwürfe werden gezielt häppchenweise gestreut, die Aktienpakete werden im großen Stil auf den Markt geworfen – hier ist in etwa dasselbe Muster zu sehen, dass Wirecard gestürzt hat. Ob die Kurse wie bei Wirecard bei 0 landen, sei dahingestellt. Wie substanzstark Nikola noch ist, kann derzeit kaum jemand beurteilen. Nikola lebte von großen Versprechen dahingehen, dass das Land (USA) mit Wasserstoffnetzen überzogen würde. Große Versprechen und Pleiten gingen schon bei Wirecard Hand in Hand.

In den nächsten Tagen wird Nikola und infolgedessen auch Nel Asa als Partner vor weitere Bewährungsproben gestellt.

from 

 by 

Vergessen Sie alles bisher Dagewesene!

Diese unscheinbare deutsche Aktie wird in Zukunft nur noch steigen … deshalb sollten Sie auf gar keinen Fall zögern und sofort investieren. Denn dieses eine Unternehmen besitzt jetzt die Schlüsseltechnologie, die das Internet der Zukunft benötigt.



Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?