Wirecard


WKN: 747206 ISIN: DE0007472060
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Wirecard News

Kolumnen
24.10.20 Wirecard-Pleite: Gab Finanzministerium sensible.
23.10.20 Wirecard-Aktie: Geht da noch was?
23.10.20 Wirecard: Aus, Aus, Aus!
19.10.20 Wirecard Aktie: Was passiert gerade eigentlic.
18.10.20 Wirecard-Aktie: Es wird immer enger!
17.10.20 Wirecard: Wahnsinn – das ist ein Signal!
16.10.20 Wirecard-Aktie: Der Crash setzt sich fort!
16.10.20 Mit Wirecard wird erstmal keiner mehr Spaß h.
14.10.20 Wirecard: Der Abwärtstrend setzt sich fort
14.10.20 Wirecard: Aufgepasst!
12.10.20 Wirecard: Ein unglaublicher Hammer!
10.10.20 BaFin-Mitarbeiter tätigten auffallend viele Wirec.
09.10.20 Wirecard: Das wird nichts mehr!
06.10.20 Wirecard, Grenke und die BaFin: Leerverkäufer.
03.10.20 Wirecard-Skandal: FDP stellt Reformleitlinien vo.
02.10.20 Wirecard-Aktie – Das können Sie lernen!!
30.09.20 Wirecard 2.0? Massiver Druck auf Grenke
28.09.20 Wirecard: Das ist unglaublich!
27.09.20 Wirecard-Aktie: Auch DAS ist nicht zu fasse.
25.09.20 Die nächste Wirecard!


nächste Seite
 
Meldung

Im Nachhinein ist es einfach zu sagen: Ich habe es doch gewusst oder ich habe es doch schon immer gesagt! Bei Wirecard waren jedoch tatsächlich schon vor der Insolvenz und dem Zusammenbruch des Unternehmens Hinweise vorhanden, dass zumindest ein Risiko besteht, das bei Wirecard etwas nicht stimmte! Einer der wichtigsten Hinweise hierauf war ein Artikel im sehr renommierten Manager Magazin 2017 – veröffentlicht am 23. Februar 2017! So verfasste der Manager Magazin-Redakteur Heinz-Roger Dohms unter dem Titel “Das 250-Millionen-Euro-Rätsel des Börsenwunders Wirecard” einen Bericht über die Bilanz des damals noch im TecDAX notierten Unternehmens.

Viele Fragezeichen von Experten!

Im damals veröffentlichen ausführlichen Bericht über die Bilanz von Wirecard kamen auch diverse Analysten zu Wort, die sich teilweise recht skeptisch äußerten. Auch wurde berichtet, dass Morgan Stanley sich eingehend mit einer größeren Wirecard-Akquisition beschäftigt hatte und von rund 150.000 “Smart Shops” der Akquisition lediglich einen einzigen dieser Shops auf einer stundenlangen Recherche tatsächlich vorhanden! Als Fazit des Artikels heißt es: “Denn ein sehr gemischtes Gefühl ist genau das, was zurückbleibt, wenn man einmal in die Blackbox der vielgerühmten deutschen Tech-Perle vorgedrungen ist.”

Was lernen Sie daraus?

Ohne Rauch kein Feuer! Die weiteren Betrugsvorwürfe gegenüber Wirecard in den nachfolgenden Monaten und Jahren erhärteten eher die Skepsis eines vorsichtigen Anlegers, um diese “Blackbox” einen Bogen zu machen! So kann letztlich der Anleger nur daraus folgern, das Aktien, die unter Betrugsvorwürfen auch nur ansatzweise leiden oder eine Form der intransparenten Buchführung vorweisen, doch besser nicht in ein konservatives Depot gehören.

Chartanalyse: Dem Markt einen Schritt voraus!

Und natürlich ganz wichtig: Die Chartanalyse! Diese geht davon aus, dass alle Informationen im Kurs enthalten sind! Der langfristige Trend bei Wirecard wurde schon Anfang 2020 gebrochen – langfristige Anleger sollten nur bei intakten langfristigen Trends dabei bleiben!


Vergessen Sie alles bisher Dagewesene!

Diese unscheinbare deutsche Aktie wird in Zukunft nur noch steigen … deshalb sollten Sie auf gar keinen Fall zögern und sofort investieren. Denn dieses eine Unternehmen besitzt jetzt die Schlüsseltechnologie, die das Internet der Zukunft benötigt.



Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?