Wirecard


WKN: 747206 ISIN: DE0007472060
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Wirecard News

Kolumnen
24.10.20 Wirecard-Pleite: Gab Finanzministerium sensible.
23.10.20 Wirecard-Aktie: Geht da noch was?
23.10.20 Wirecard: Aus, Aus, Aus!
19.10.20 Wirecard Aktie: Was passiert gerade eigentlic.
18.10.20 Wirecard-Aktie: Es wird immer enger!
17.10.20 Wirecard: Wahnsinn – das ist ein Signal!
16.10.20 Wirecard-Aktie: Der Crash setzt sich fort!
16.10.20 Mit Wirecard wird erstmal keiner mehr Spaß h.
14.10.20 Wirecard: Der Abwärtstrend setzt sich fort
14.10.20 Wirecard: Aufgepasst!
12.10.20 Wirecard: Ein unglaublicher Hammer!
10.10.20 BaFin-Mitarbeiter tätigten auffallend viele Wirec.
09.10.20 Wirecard: Das wird nichts mehr!
06.10.20 Wirecard, Grenke und die BaFin: Leerverkäufer.
03.10.20 Wirecard-Skandal: FDP stellt Reformleitlinien vo.
02.10.20 Wirecard-Aktie – Das können Sie lernen!!
30.09.20 Wirecard 2.0? Massiver Druck auf Grenke
28.09.20 Wirecard: Das ist unglaublich!
27.09.20 Wirecard-Aktie: Auch DAS ist nicht zu fasse.
25.09.20 Die nächste Wirecard!


nächste Seite
 
Meldung

Die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage des FDP-Finanzexperten Frank Schäffler hat jetzt erstmals das Ausmaß des Handels von Wirecard-Wertpapieren durch Mitarbeiter der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) deutlich gemacht. Im ersten Halbjahr 2020 zeigten demnach 56 Mitarbeiter insgesamt 196 private Geschäfte mit Wirecard-Bezug an - nach nur 137 Geschäften von 41 Mitarbeitern im gesamten Vorjahr. Das entspricht einem Anstieg bei den privaten Wirecard-Transaktionen von rund 40 Prozent. Die Behörde will diese Geschäfte nun noch einmal gesondert überprüfen. In der Antwort der Bundesregierung heißt es, für private Finanzgeschäfte mit Bezug zu Wirecard, die in den Jahren 2018, 2019 und im ersten Halbjahr 2020 von den BaFin-Beschäftigten angezeigt wurden, sei „eine Sonderauswertung eingeleitet, die noch nicht abgeschlossen ist“.


 

Es bestätigt sich immer mehr, dass die BaFin schlecht geführt wird."



„Die Sonderauswertung zeigt, dass die BaFin-Führung inzwischen die Dimension des Vorgangs erkannt hat und vorsichtig geworden ist, einen Verstoß einzelner Mitarbeiter auszuschließen“, bewertet Schäffler die Antwort der Bundesregierung. „Es bestätigt sich immer mehr, dass die BaFin schlecht geführt wird und ein Problem mit der eigenen Governance hat“, so Schäffler.



Das Handelsblatt berichtet unter


Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?