Evotec


WKN: 566480 ISIN: DE0005664809
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Evotec News

Weitere Meldungen
16.08.21 Evotec: Einer der stärksten MDAX-Titeln - Ak.
13.08.21 Evotec: Potenzial bis etwa 44 Euro - Aktienan.
11.08.21 Evotec: Prognose bestätigt - Neue Anlage erö.
08.08.21 Evotec: Was Sie wissen sollten?
06.08.21 Evotec erwartet spannende Wochen - Chartana.
03.08.21 Evotec: Kooperation mit Bayer trägt Früchte
03.08.21 Evotec: Meilensteinzahlung voraus? - Aktienana.
02.08.21 Evotec: Zweitnotiz an der NASDAQ geplant - .
24.07.21 Evotec: Das dürfte für Aufruhr am Markt sorg.
16.07.21 Evotec: Tut sie es noch ein Mal?
13.07.21 Evotec: Calls nach Kaufsignal mit 76%-Chance
05.07.21 Evotec: Q1/21 mit dynamischem Start - positi.
01.07.21 Evotec greift nach den Sternen
27.06.21 Evotec: Was jetzt zu tun ist!
19.06.21 Evotec: Was sagt man dazu?
15.06.21 Evotec: PRROTECT-Initiative gestartet - Aktie.
11.06.21 Evotec: Rückzug von Leerverkäufer Arrowstree.
07.06.21 Evotec: Achtung, lieber Anleger!
26.05.21 Evotec: Leerverkäufer Arrowstreet Capital zieh.
25.05.21 Evotec-Aktie steuert einen wichtigen Widertan.


<< vorherige Seite nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Evotec-AktienAnalysevon "Der Aktionär":

Marion Schlegel vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie des Hamburger Wirkstoffforschers Evotec SE (ISIN: DE0005664809, WKN: 566480, Ticker-Symbol: EVT, Nasdaq OTC-Symbol: EVOTF) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.


Die Aktien von Evotec hätten zuletzt kräftig Gas gegeben. Im Ein-Monatsvergleich seien sie mit einem Plus von gut zehn Prozent der sechstbeste Wert im MDAX. Nur Dürr, Compugroup, Rational, Nemetschek und Sartorius hätten sich in dem Zeitraum noch besser entwickelt. Mit dem jüngsten Ausbruch über das Junihoch 2021 sei dem Papier ein neues Kaufsignal gelungen.

Die Papiere würden damit auf dem höchsten Stand seit einem "Ausreißer" im Januar 2021 notieren. Auf Schlusskursbasis hätten Evotec zuletzt sogar das höchste Niveau seit dem Jahr 2000 erreicht.

Der Unterschied erkläre sich daraus, dass die Evotec-Titel am 27. Januar dieses Jahres zu Handelsbeginn kurzzeitig um gut 30 Prozent auf 43 Euro nach oben geschossen seien. Börsianer hätten sich damals in ihren Vermutungen bestätigt gesehen, dass ein Leerverkäufer mit seiner auf weiter fallende Kurse spekulierenden Position so weit in Schieflage geraten sei, dass er zur Eindeckung gezwungen sei - ein klassischer sogenannter "Short Squeeze" also.

Das Papier befinde sich seit einiger Zeit auf einem Höhenflug. So habe der Kurs seit Ende 2019 um zirka 75 Prozent zugelegt - damit zähle die Aktie auch in diesem Zeitraum zu den stärksten MDAX-Titeln. Über fünf Jahre gesehen liege Evotec mit einem Kursplus von mehr als 800 Prozent sogar an der Spitze der aktuell im MDAX gelisteten Werte. Mit einem Börsenwert von 6,7 Milliarden Euro liege Evotec in dieser Wertung im Mittelfeld des kleinen DAX-Bruders.

Am vergangenen Mittwoch habe der Wirkstoffforscher Halbjahreszahlen vorgelegt und seine Ziele für dieses Jahr und die folgenden bestätigt. Die Experten von Warburg Research seien bei ihrer Kaufempfehlung geblieben. Das erste Halbjahr habe den Erwartungen entsprochen, allerdings hätten sich dabei Sondereffekte negativ ausgewirkt. Mittelfristig sehe es aber weiterhin gut aus.

Die Deutsche Bank habe das Kursziel für Evotec nach den Zahlen von 33 auf 38 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "hold" belassen. Der Wirkstoffforscher sei in guter Verfassung, die Angebote böten den Kunden immer mehr Wert und die erste Produktionsstätte in den USA gehe bald an den Start, habe Analyst Falko Friedrichs in einer am Montag vorliegenden Studie geschrieben. All das koste aber erst einmal Geld, was zunächst auf dem Gewinn laste. Zugleich erschienen die attraktiven Wachstumschancen bereits in den Kurs eingepreist, weshalb es trotz des höheren Kursziele beim "halten"-Votum bleibe.

"Der Aktionär" bleibt aber ganz klar bei seiner positiven langfristigen Einschätzung zu der Aktie von Evotec. Anleger bleiben weiter an Bord, so Marion Schlegel. (Analyse vom 16.08.2021)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Evotec-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Evotec-Aktie:
41,13 EUR -0,51% (16.08.2021, 14:10)

XETRA-Aktienkurs Evotec-Aktie:
41,08 EUR -1,25% (16.08.2021, 14:01)

ISIN Evotec-Aktie:
DE0005664809

WKN Evotec-Aktie:
566480

Ticker-Symbol Evotec-Aktie Deutschland:
EVT

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Evotec-Aktie:
EVOTF

Kurzprofil Evotec SE:

Die Evotec SE (ISIN: DE0005664809, WKN: 566480, Ticker-Symbol: EVT, Nasdaq OTC-Symbol: EVOTF) ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit führenden Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften innovative Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte zügig vorantreibt. Die Evotec SE ist weltweit tätig und ihre mehr als 2.900 Mitarbeiter bieten ihren Kunden qualitativ hochwertige, unabhängige und integrierte Lösungen im Bereich der Wirkstoffforschung und -entwicklung an.

Dabei deckt die Evotec SE alle Aktivitäten vom Target bis zur klinischen Entwicklung ab, um dem Bedarf der Branche an Innovation und Effizienz in der Wirkstoffforschung und -entwicklung begegnen zu können (EVT Execute). Durch das Zusammenführen von erstklassigen Wissenschaftlern, modernsten Technologien sowie umfangreicher Erfahrung und Expertise in wichtigen Indikationsgebieten wie zum Beispiel neuronalen Erkrankungen, Diabetes und Diabetesfolgeerkrankungen, Schmerz und Entzündungskrankheiten, Onkologie, Infektionskrankheiten, Atemwegserkrankungen und Fibrose ist Evotec heute einzigartig positioniert.

Auf dieser Grundlage hat Evotec ihre Pipeline bestehend aus ca. 100 co-owned Programmen in klinischen, präklinischen und Forschungsphasen aufgebaut (EVT Innovate). Evotec arbeitet in langjährigen Allianzen mit Partnern wie Bayer, Boehringer Ingelheim, Celgene, CHDI, Novartis, Novo Nordisk, Pfizer, Sanofi, Takeda, UCB und weiteren zusammen. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage www.evotec.com und auf Twitter @EvotecAG. (16.08.2021/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Evotec

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

das Portfolio (22.10.21)
Evotec - es kann los gehen! - ... (22.10.21)
chartthread evotec (22.10.21)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

KW 41/2021 | Bullenwoche. Und . (16.10.21)
TecDAX | Evotec Aktie vor neuem. (11.10.21)
Evotec erhält Millionen-Zahlung von. (08.10.21)
Evotec: Wie wird der Markt DAR. (26.09.21)
Evotec: Shortseller AQR Capital M. (23.09.21)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Evotec

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?