Im Bereich Forum:
Übersicht Gesamt Börse Hot-Stocks Talk Profil ändern Richtlinien

Suchbegriff:

Antwort einfügen | Zurück zum Börsenforum
Postings im Thread
Wertung Thema Autor Zeit

Google: "Nimm das Geld und lauf"



Thema wurde 8471 mal gelesen , umfaßt 28 Postings und wurde mit 2 Punkten bewertet.

Thread-Navigator:



Neuester Beitrag

Seiten:
Übersicht Alle 1 2
2 1.  Google: "Nimm das Geld und lauf" 3186 Postings, 6491 Tage lancerevo7 04.10.04 21:31
 
Google: "Nimm das Geld und lauf"


Von „Buy“ auf „Hold“ stuft Jefferies die Aktien von Google und Yahoo zurück. Der grosse Nasdaq-Broker tut dies mitten in der eben erwachenden Mini-Hausse der Technologiewerte. Die Studie zu Google trägt den alarmierenden Titel „Take the money and run“. Jefferies’ Tipp ist, zu verkaufen und das verdiente Geld in Sicherheit zu bringen.

Die Google-Risiken

57 Prozent hat die Aktie seit dem Börsengang vom 19. August 2004 zugelegt, der Kurs schwebt in Schwindel erregenden Höhen. Zu den wichtigsten Risiken zählt Jefferies die Neuentwicklungen von Microsoft im Search-Bereich, den Mangel an klaren Finanzprognosen und den Ablauf der Sperrfrist im November. Die Altaktionäre können dann 40 Millionen Aktien verkaufen. Falls Sie das nur teilweise tun, ist das Kursdebakel nicht mehr fern.

Auch bei Yahoo derzeit zurückhaltend

Jefferies betrachtet Yahoo zwar weiterhin als langfristiges Kerninvestment. Für das laufende Quartal sei das Potenzial aber praktisch ausgeschöpft. Die starken Kursausschläge würden geduldigen Anlegern die Gelegenheit bieten, auf tieferem Niveau wieder einzusteigen.

Angst vor lahmem Weihnachtsgeschäft

Walter Holick, Manager des Fonds DWS Technologie, ist der Ansicht, dass sich ein Einstieg in Technologieaktien nicht aufdrängt. Zuerst soll man die Unternehmensergebnisse des dritten Quartals abwarten. Zwar ist das vierte Quartal dank Weihnachten im Technologiebereich meist stark. Doch für dieses Jahr befürchten viele, dass die gestiegenen Energiekosten und die düstere Situation am Arbeitsmarkt den Konsum lahmen lassen werden.

Yahoo besser als Google

Fondsmanager Holick setzt denn auch auf „defensive“ Technos wie Microsoft,  IBM und Intel. Im Regelfall profitieren diese Titel davon, dass die Firmen vor Jahresende Computer kaufen, um das Technik-Budget auszuschöpfen. Die Aktien von Google, die seit dem Börsengang bereits mehr als 50 Prozent zulegen konnten, führt Holick nicht im Depot. Im Internetsegment gefallen ihm die Aktien von Yahoo besser: „Viel breiter aufgestellt, besseres Geschäftsmodell, mehr Service.“ (her)


thanx to www.cash.ch


 
  AG-Filter: Put auf Google [HS.
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Bisherige Bewertungen:
2x Informativ
Seite 1 2    << Zurück Weiter >>
2 Postings ausgeblendet.
  4.  1,17 o. T. 9370 Postings, 8063 Tage bauwi 08.10.04 17:14
 
    AG-Filter: Put auf Google [HS.
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  5.  DB0E7S 9370 Postings, 8063 Tage bauwi 19.10.04 13:16
 
Für ganz Mutige!

MfG bauwi  
  AG-Filter: Put auf Google [HS.
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  6.  DB0E7S der ist ja fast futsch, arg knapp o. T. 8970 Postings, 6637 Tage bammie 19.10.04 15:04
 
    AG-Filter: Put auf Google [HS.
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  7.  Das groesste Risiko bei Google-Aktien 4691 Postings, 7374 Tage calexa 19.10.04 15:59
 
ist schlicht und einfach die exorbitante Bewertung. Und die abzubauen wird nicht durch einen Crash abgebaut werden, sondern durch nicht mehr steigende Kurse. Das wird zur Folge haben, dass immer weniger an Kursanstiege glauben, und immer mehr an einen Kursrueckgang - ergo wird verkauft werden. Aber nicht Crashartig, sondern peu a peu, mit immer wieder auftretenden Ausreissern nach oben. Nur meine Meinung.

So long,
Calexa
www.investorweb.de  
  AG-Filter: Put auf Google [HS.
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  8.  exacto mundo, calexa o. T. 8970 Postings, 6637 Tage bammie 19.10.04 16:07
 
    AG-Filter: Put auf Google [HS.
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  9.  Ich denke.. 8 Postings, 6266 Tage BadBoyBill 19.10.04 16:13
 
... man sollte doch erstmal die Zahlen von Google am 21.10. abwarten. Weil wenn diese so eintreffen wie ich sie erwarte dann sehe ich erstmal noch einen Kurssprung nach oben. Ich denke bis im November das Paket von knapp 40 Millionen Aktien frei wird werden wir eher sogar noch die 160 $ sehen als das der Kurs dramatisch einbricht.     AG-Filter: Put auf Google [HS.
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  10.  Google Desktopsuche - Fotografisches Gedächtnis 8970 Postings, 6637 Tage bammie 20.10.04 09:35
 
Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen: Was einst als sarkastischer Kommentar über schlampige Zeitgenossen gemeint war, kann man künftig wörtlich nehmen. Desktop-Suchsysteme erleichtern das Leben und liegen im Trend, und wie immer hat Google die Nase vorn. Was nicht bedeutet, dass der PC-Schnüffler keine Gefahren birgt.


Seit einem halben Jahrzehnt bietet sich auf dem Markt der Such-Software und -Dienstleistungen das immer gleiche Bild: Google dominiert und alle anderen hecheln hinterher. Vor allem die in schönster Regelmäßigkeit veröffentlichten Dienste aus den Google-Labs sorgen immer wieder für Unruhe: Vom Newsgoogle, der endlich vor Augen führt, in was für einem Maße Nachrichten heute geklont werden, über Gmail, das sich selbst indexierende Mega-Postfach für Sammler und Datenableger bis hin zum neuesten Produkt - der Desktop-Suche "GDS".

Die ist eigentlich absolut nichts Neues.

Desktop-Suchprogramme kann man kaufen (z.B. Copernic Desktop Search, The Sleuthhound). Gute Browser-basierte Lösungen gab es dagegen seit einiger Zeit nicht mehr kostenlos.

In den Neunzigern gehörte es zum Geschäftsmodell der Searchengine-Entwickler, ihre Technologien auch für den Gebrauch in Firmennetzen und auf Einzel-PCs zu vermarkten. Digital beispielsweise verschenkte den Suchdienst Altavista an Privatanwender, um sie mit dem Virus der Faulheit anzufixen: Wer einmal erlebt hat, wie wenig Ordnung man auf einem PC noch halten muss, wenn dessen Festplatte im Volltext indexiert ist, will nie wieder aufräumen - und wünscht sich im Arbeitsleben ähnliches.

Denn während die Windows-Suche zwar Datei- und Ordnernamen abgreift, Volltexte aber nur in majestätischer Langsamkeit durchsucht, erfasst die tiefe Desktopsuche wirklich alles: Schnell (und glücklicherweise) findet sich da der versehentlich im Ordner "Urlaubsbilder 1996" abgelegte Kaufvertrag über 17 Kilo Legosteine mit dem aussagekräftigen Dateinamen "hdwjdsk.doc" oder (zwecks Löschung) die alten Liebesbriefe an die letzte Lebensgefährtin, von denen deren Nachfolgerin ja nichts ahnt.

Die Nutzanwendungen sind also schier unerschöpflich, zumal Google bei Textdateien nicht Halt macht: GDS erfasst auch alle Mails im Outlook-Ordner, die Konversationen über den AOL Instant Messenger, natürlich Excel- und Powerpoint-Dokumente sowie alles, was sich im Cache des Internet Explorers findet. Weitere Dateiformate sollen folgen.

Neugier und das Gedächnis des Desktop-Durchwühlers sind also groß. Mitgeschnitten werden nun auch Dinge, die sich bisher gnädig versendeten, sichtbar gemacht werden auch Dinge, die Windows bisher nur heimlich sammelte.

So läuft der Google

Im Vergleich zu früheren Desktop-Searchengines erledigt Google seine Aufgabe zudem schnell und unauffällig. Auch Google gibt jedoch an, dass die Indexierung - je nach Größe der Datenbestände - etliche Stunden in Anspruch nehmen könnte.

In der Realität aber sieht das anders aus: Einen "normalen" PC katalogisiert Google in Null-komma-nix und nutzt dazu die "Idle"-Zeiten des Prozessors - sprich: die Zeiten, in denen der Nutzer nichts tut. Google empfiehlt die Installation des Programmes "vor der Mittagspause".

Was dann an neuen Daten hinzukommt, erfasst Google "live" in Echtzeit. Die Arbeitsgeschwindigkeit des Rechners soll das nicht beeinträchtigen - und zu spüren ist es wirklich nicht. Allerdings knabbert GDS an der Festplatte: 500 MB für den Index will das Programm schon haben.
Der Zugriff auf GDS läuft in der Regel über die Taskbar von Windows 2000 oder XP, andere Programmversionen werden nicht bedient. Das liegt daran, dass Google höchst clever auf bereits vorhandene, aber in der Regel nicht genutzte Indexierungsmöglichkeiten unter diesen Windowsversionen zugreift.

Das Programm selbst kommt in Gestalt der altbekannten und vertrauten Google-Suchmaske daher - "default" leider nur für den Internet Explorer, dessen Verzeichnisstruktur es auch auf Cache-Inhalte absucht. Die Unterstützung anderer Browser ist dagegen lückenhaft.

Wer sich darauf einlässt, kann sich das Denken teilweise abgewöhnen: Wo man was abgelegt hat, in welcher Quelle noch einmal diese Martina Mustermann zitiert wurde und wo das Gerücht von der gescheiterten Bewerbung des Abteilungsleiters herkam, braucht man sich nicht mehr zu merken. Marissa Mayer von Google beschreibt die Desktop-Suche als das "fotografische Gedächtnis" des PC. Die Beschreibung passt.

Bequem, aber nicht unproblematisch

Wohl dem, der sich sowas wünscht. Tugendhaft der Mitarbeiter, der nie per AIM über seinen Chef, den alten Choleriker, ablästert; sich niemals auf Seiten verirrt, die nicht direkt zum dienstlichen Rechercheauftrag gehören; während der Arbeitszeit weder Blogs pflegt noch private Scherzmails austauscht noch sich - natürlich rein interessehalber - auf dem Arbeitsmarkt umsieht.

Im Gegensatz zu früheren Desktop-Searchengines wie beispielsweise Altavista besitzt Google aber zumindest eine eingebaute Bremse: Die Indexierung erfasst nur Dateien, auf die der User von dem Rechner aus zugriff, auf dem die Desktop-Suche installiert ist. Unmöglich bleibt damit der Zugriff auf die Liebesbriefe des Chefs, auf Personalakten oder der externe Zugriff auf das, was ein Mitarbeiter so alles unerlaubt treibt (dafür gibt es allerdings genügend andere Programme).

Wirklich bequem und effizient ist die Google Desktop-Suche auf reinen Privatrechnern. Google versichert, keinen Internet-Zugriff auf den Index, in dem alle Volltextinhalte in komprimierter Form erfasst sind, erlangen zu können - selbst wenn das beispielsweise von einer Staatsanwaltschaft verlangt würde.

Problematisch ist das Programm aber überall da, wo an einem Rechner wechselnde Personen arbeiten, und das ist heute in vielen Büros Standard. Passworte hin oder her, was auf einem Rechner gespeichert oder auch nur bearbeitet wurde, das indexiert Google auch.

Und zwar bis hinein in Netzlaufwerke. Zwar "spidert" und erfasst die Desktopsuche nichts, was außerhalb des eigenen Arbeitsbereiches läge. Dokumente in einem Netzwerk aber, auf die von einem mit der Desktop-Suche ausgerüsteten Rechner zugegriffen wurde, werden erfasst.

Das ist kein Grund, solche Werkzeuge grundsätzlich nicht zu benutzen - aber wissen sollte man es.

Zumal es im Trend liegt: Wie immer, wenn er eine Idee als gut begreift, hechelt auch der Betriebssystem-Entwickler Microsoft den Entwicklern von Google hinterher und verspricht, ähnliches bald anbieten zu können (nur wie üblich angeblich besser). Für die nächste Windows-Version Longhorn ist bereits eine eingebaute Desktop-Suche angekündigt. Das Volltext-Indexieren von Festplatteninhalten dürfte also schnell zu einem Standard werden. Entsprechend einfach wird es künftig, einen Rechner nach "Beweisen" - wofür auch immer - zu durchsuchen. Lästermäuler, seid wachsam.

Image: Neugier soll man befriedigen, nicht zeigen


Aufpassen muss aber auch Google. Die seit kurzem börsennotierte Firma sonnte sich in den letzten Jahren im Image des jungen, lockeren und kreativen Unternehmens, das unendlich viele Dinge weit besser machte als die Konkurrenz. Seine hemdsärmlige Art, Märkte aufzurollen, machte das Start-up zu einer Art sympathischen David unter den IT-Goliaths - doch so etwas ist höchst vergänglich: Auch Bill Gates war einmal der kleine Geek mit den großen Turnschuhen, ein Robin Hood, der gegen einen Sheriff von Nottingham namens IBM angetreten war.

Irgendwann aber war "Winzigweich" groß geworden, mächtig und undurchschaubar. Diverse "phone home"-Funktionen von Windows schürten das Misstrauen. In der öffentlichen Wahrnehmung zerbröselte das gute Image schneller, als die Aktienkurse stiegen.
Auch bei Google beginnen bereits Reflexe zu greifen, die auf ein wachsendes Misstrauen gegenüber der Wühl-, Such- und Findelust des Unternehmens hindeuten. Der Betatest des Gmail-Dienstes etwa wurde dahingehend hinterfragt, ob das Durchsuchen privater Post, um den Postfachinhaber mit "passgenauer" Werbung zu versorgen, mit Werten wie Briefgeheimnis und Datenschutz zu vereinbaren wäre - und was mit den offenbar automatisch generierten Profilen denn noch alles angestellt werden könnte.

Mit der Desktop-Suche setzt sich Google ähnlichen Bedenken aus, obwohl das auf einfache Weise hätte vermieden werden können. Warum etwa bindet Google die Desktop-Suche nicht an ein passwortgeschütztes Nutzerprofil? Warum bedient GDS nur den Internet-Explorer? Warum ist nicht zu sehen, welche Verzeichnisse und Laufwerke das Programm indexiert? Und auf der suchtechnischen Seite: Warum kann man Suchanfragen nicht besser definieren und einschränken (siehe "Erweiterte Suche" beim Web-Google)?

Vielleicht wird das alles ja noch was, schließlich ist GDS bisher nicht mehr als eine Betaversion. Richtig Spaß machen dürfte sie schon jetzt allen, die dem Unternehmen Google vertrauen. Misstrauischere Naturen und die EDV-Chefs von Firmen dürften dagegen abwarten, ob Google noch eine "transparentere", konfigurierbare Version folgen lässt. Wenn nicht, werden das andere tun.  
  AG-Filter: Put auf Google [HS.
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  11.  So , und jetzt sehen wir vielleicht noch die 150 ! 9370 Postings, 8063 Tage bauwi 21.10.04 21:05
 
USD - unglaublich , wie sich das Papier heute hochgeschoben hat.
Bleibe bei meiner Strategie zwischen 155 und 160 zuzuschlagen.
Natürlich mit einem ordentlichen PUT.

Heute scheint es einigen die Sprache verschlagen zu haben.
Mich eingeschlossen!

MfG bauwi  
  AG-Filter: Put auf Google [HS.
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  12.  sehr sehr interessant ! Google goes Nuts ! 3186 Postings, 6491 Tage lancerevo7 23.10.04 11:25
 
I was one of those who smugly scoffed when Google (NASDAQ: GOOG) IPO’d at $85. Undaunted, I continued to scoff as the shares doubled in a scant few weeks. It’s one I don’t mind missing. I may have been wrong, but at least I’m consistent. If you’d have told me that Google would be $170 two months later, well, it is too laugh.

That said I just don’t see it. Although GOOG’s quarterly revenues and earnings released yesterday were decent—here if you must: http://biz.yahoo.com/bw/041021/215971_1.html -- the current facts are that the company is forecast to make $2.80 a share in fiscal 2005 which indicates a p/e of 60-plus times at the current $170 level. As well, over the next six to twelve months, some of the share lockups come off which will allow insiders and others to sell. Wouldn’t you? 

Insiders hold over 170 million shares or 63 percent of the shares outstanding. Institutions hold roughly one third of one percent. There is a paltry $7 a share in cash per share; the public float is 100 million. The market cap is now pushing $48 billion. Yowsers…

It’s hard to get a technical handle on the shares as they have only been trading since mid-August. The rise has done one thing; unleashed an almost prurient interest in the whole sector of Internet search engines. Go figure. Of course, years ago, I will admit that I didn’t think Amazon (NASDAQ: AMZN) would make it either.  

So what about Yahoo? The shares have moved from $25 to $35 since Google IPO’d. The consensus earnings estimate for fiscal 2005 is around 50 cents. That’s a future p/e of 70 times against Yahoo’s current price. While Google is—for now-- growing faster than Yahoo, which may change, there is little doubt that this fledgling sector has caught fire. Internet search ads and banner advertising are doubtless here to stay and tagged for significant growth. But how far out are these heady prices already discounting?
 

Googling for Dollars.

While investors are googling these companies for future guidance, there is none. Both Google and Yahoo are slugging it out for dominance in the search genre by quickly entering new businesses and acquiring complimentary technologies/companies. Sound familiar? Could the prices of these two be getting a tad ahead of reality? You be the judge.

On a relative price basis, Google is actually cheaper than Yahoo, although the latter is obviously the more quantifiable as it actually has a lengthy trading history. The mo-mo that now pervades the ‘sector’ could get vaporize or just get plain ugly if there are any failures to deliver against expectations or a market correction. Or investors simply get bored or move on, which is the more likely eventuality.

I find it incredulous that the talking heads can rationalize the prices on either stock. The only coherent rationalization is that prices will rise until the market says enough. 

Bubblicious?

Do you notice more and more of this kind of market activity happening? While not yet reminiscent of the heady bubble days, there is little doubt that investors are once again looking for the next big thing and will pay well over the odds to be in the game. All eyes are on Google just now, and ultimately that’s not a good thing.

If Microsoft (NASDAQ: MSFT) were trading at even half the projected p/e of either Google or Yahoo, the former wouldn’t be trading at $28; Mister Softee would be nearly $55 a pop. Not likely to happen in the medium term.

In my mind, the risk isn’t that Google and Yahoo could go higher—they could. The risk is that, as with Yahoo years ago, the public investor once again gets left holding the bag. I’d rather miss the boat—especially at these levels—than potentially hold that bag. Call me crazy, but experience tells me that it could well be years before these shares, especially Google, will create earnings that justify today’s price.

There are just too many other stocks out there that make more sense.

 
  AG-Filter: Put auf Google [HS.
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  13.  Man kann diese Aussage nur unterstreichen! Gruß DB 13451 Postings, 7733 Tage daxbunny 23.10.04 13:01
 
In my mind, the risk isn’t that Google and Yahoo could go higher—they could. The risk is that, as with Yahoo years ago, the public investor once again gets left holding the bag. I’d rather miss the boat—especially at these levels—than potentially hold that bag. Call me crazy, but experience tells me that it could well be years before these shares, especially Google, will create earnings that justify today’s price.

There are just too many other stocks out there that make more sense.
 
  AG-Filter: Put auf Google [HS.
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  14.  Mal erhrlich,. wer hat diese Aktie gekauft? 6685 Postings, 6826 Tage geldschneide. 25.10.04 23:11
 
 Themen des Tages
Google-Wahnsinn
Von Michael Vaupel
Normalerweise schreibe ich ja lieber über "Märkte" als über "Einzeltitel" ... aber bei Google muss ich doch mal eine Ausnahme machen. Denn diese Aktie erinnert mich derzeit an Februar 2000. An die Zeit kurz vor dem Platzen der Internet-Spekulationsblase. Als es auch den "Neuen Markt" noch gab und Werte wie "Broadvision" als "B2B-Perle" durch die Decke ging, und "Biodata" als "DER Internet-Security Play" galt.

Biodata stand damals bei Kursen zwischen 100 und 120 Euro, Broadvision bei (splittbereinigten) Kursen von über 700 Euro. Kurs-Gewinn-Verhältnisse im dreistelligen Bereich beziehungsweise mangels Gewinn überhaupt nicht berechenbar.

Raten Sie mal, wo diese Aktien heute stehen?

Biodata ging am Freitag mit 7,2 Cents (!) aus dem Handel. Also von über 100 auf 0,072.

Broadvision beendete die letzte Handelswoche mit einem Kurs von genau 2 Euro.

Doch um diese beiden Werte geht es mir heute gar nicht. Es geht mir um Google! Die heutige Situation bei Google erinnert mich an die Situation bei Biodata und Broadvision im Jahr 2000. Was ich damit sagen will: Google ist ebenfalls eine "Hype-Aktie", die wieder auf den Boden der Tatsachen zurückkommen muss!

Letzten Freitag telefonierte ich mit meinem Kollegen Matthias v. Arnim - mit dem ich über das Phänomen Google sprach, denn wir sprachen über die Quartalszahlen dieser Internet-Suchmaschine. Immerhin hat Google im letzten Quartal einen Netto-Gewinn erzielt, von immerhin 52 Millionen Dollar (obwohl ich immer skeptisch bin, was Gewinnausweise bei Internet-Unternehmen angeht).

Aber rechtfertigt das eine Marktkapitalisierung von - und jetzt halten Sie sich fest - sage und schreibe 44,57 MILLIARDEN Dollar? (bei einem Kurs von 174 Dollar).

Ich meine eindeutig: NEIN!

Um diese 44,57 Milliarden Dollar = 35,33 Milliarden Euro mal in eine Relation zu setzen:

* Volkswagen hat eine Marktkapitalisierung von 13,8 Milliarden Euro (jeweils Stand vom letzten Freitag, Handelssschluss)

* ThyssenKrupp hat eine Marktkapitalisierung von 7,78 Milliarden Euro.

* Linde hat eine Marktkapitalisierung von 5,73 Milliarden Euro

* Die Deutsche Lufthansa hat eine Marktkapitalisierung von 4,42 Milliarden Euro.

* MAN hat eine Marktkapitalisierung von 3,92 Milliarden Euro.

Können Sie sich ernsthaft vorstellen, dass ein Unternehmen, das

a) eine Internet-Suchmaschine betreibt

b) erst vor einigen Jahren selbst die bisherigen Marktführer Yahoo und Lycos relativ problemlos überholen konnte (könnte da nicht ein neuer Konkurrent auch Google irgendwann überholen?)

soviel wert sein soll wie Volkswagen, ThyssenKrupp, Linde, MAN und die Lufthansa - also gewissermaßen das Rückgrat der deutschen Industrie - ZUSAMMEN?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies gerechtfertigt ist!

Es gibt demnach für mich nur eine Möglichkeit:

Bei Google sehen wir derzeit einen Hype, wie wir ihn bei Internet-Aktien schon öfters gesehen haben. Und das bedeutet, dass die Google-Aktie irgendwann wieder in sich zusammensacken wird.

Für mich ist Google deshalb ein erstklassiger Short-Kandidat! Also ein Titel, auf den ich Put-Optionsscheine oder Short-Zertifikate kaufen würde.

Problem allerdings: Die entsprechenden Zertifikate sind ausgestoppt worden (da Google zuletzt so explodiert ist)!


Michael Vaupel ist Autor des kostenlosen Newsletters "Trader's Daily". Weitere Informationen finden sie hier.

[ Montag, 25.10.2004, 12:20 ]

 

Müßte eigentlich morgen schon runtergehen, wie es aussieht, dann aber kräftig.

 
  AG-Filter: Put auf Google [HS.
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  15.  Optionspreise in USA 6685 Postings, 6826 Tage geldschneide. 25.10.04 23:52
 
GOOGLE INC CL A - : GOOG
Options for: Nov 2004 | Dec 2004 | Mar 2005 | Jun 2005 | Jan 2006 | Jan 2007 | Show All
Mar 2005 Calls Mar 2005 Puts
SymbolBidAskLastChgVolOpen IntStrikeExp DateSymbolBidAskLastChgVolOpen Int
GOP_CJ137.20137.90126.30 0062650.00Mar 2005GOP_OJ00.100.050.1035265
GOQ_CK132.10132.9094.10 0052155.00Mar 2005GOQ_OK0.050.150.100.0525288
GOQ_CL127.10128128.50392032160.00Mar 2005GOQ_OL0.100.200.15 0611,476
GOQ_CM122.20123.10119.908.50820865.00Mar 2005GOQ_OM0.150.250.200.1013740
GOQ_CN117.30118.20110.90316027170.00Mar 2005GOQ_ON0.250.350.350.1050549
GOQ_CO112.50113.30107.809.301039175.00Mar 2005GOQ_OO0.350.500.450.05201921
GOQ_CP107.60108.50100.7072020280.00Mar 2005GOQ_OP0.500.650.60 01701,937
GOQ_CQ102.90103.7089.80241014285.00Mar 2005GOQ_OQ0.650.750.800.50444,711
GOQ_CR98.2098.9087.7026.502040390.00Mar 2005GOQ_OR0.951.101.050.053773,559
GOQ_CS93.5094.3096.5016.803498295.00Mar 2005GOQ_OS1.151.401.600.604294,007
GOQ_CT88.9089.7080.3027.90133,884100.00Mar 2005GOQ_OT1.551.751.750.108857,898
GOQ_CA84.4085.1080.8010.10251,002105.00Mar 2005GOQ_OA1.952.152.150.454621,185
GOQ_CB79.9080.708121.1044415110.00Mar 2005GOQ_OB2.352.752.700.201,0341,997
GOQ_CC75.5076.30642420607115.00Mar 2005GOQ_OC2.953.303.300.401551,178
GOQ_CD71.307273.5012.90361,154120.00Mar 2005GOQ_OD3.9043.900.604322,146
GOQ_CE67.1067.906712.5026748125.00Mar 2005GOQ_OE4.404.804.7019596,788
GOQ_CF63.1063.8065.3014.70212,443130.00Mar 2005GOQ_OF5.505.805.700.802043,330
GOQ_CG59.3059.9059.8011.30641,862135.00Mar 2005GOQ_OG6.506.606.601.201712,136
GOQ_CH55.505655.3010.705931,111140.00Mar 2005GOQ_OH7.6087.901.502102,205
GOQ_CI51.6052.4052.2012.705481,808145.00Mar 2005GOQ_OI99.309.101.80911,406
GOQ_CJ48.3048.9048.2011.106592,103150.00Mar 2005GOQ_OJ10.4010.9010.502.201,1011,744
GOQ_CZ44.8045.5046.1012.1059511155.00Mar 2005GOQ_OZ11.9012.50122.501991,856
GOQ_CY41.6042.3042.1011.6075574160.00Mar 2005GOQ_OY13.7014.3014.702.3068415
GOQ_CX38.5039.203910.5052844165.00Mar 2005GOQ_OX15.6016.2015.303.4014627
GOQ_CW35.7036.303711.202023,714170.00Mar 2005GOQ_OW17.7018.20193.107312,291
GOU_CO3333.603310686420175.00Mar 2005GOU_OO19.9020.50203.70395144
GOU_CP30.403131.1010.604741,667180.00Mar 2005GOU_OP22.3022.70233.40287241
GOU_CQ2828.5028.309.801,1053,986185.00Mar 2005GOU_OQ24.9025.402515.40343210
Stock Price —> 187.40  14.97
GOU_CR25.7026.30279.105312,109190.00Mar 2005GOU_OR27.6028.1027.60292813
GOU_CS23.6024.2024.408.2097136195.00Mar 2005GOU_OS30.403130.7030.70240
GOU_CT21.6022.2022.408.103,143641200.00Mar 2005GOU_OT33.40343445319
GOU_CA000 000205.00Mar 2005GOU_OA000 000
GOU_CB18.3018.70175.20975499210.00Mar 2005GOU_OB39.8040.4039.7039.701340
GOU_CC000 000215.00Mar 2005GOU_OC000 000
GOU_CD15.2015.7016.206.3088365220.00Mar 2005GOU_OD46.7047.404646980

5:49:53 PM EDT - Monday, October 25, 2004- Exchange quote is delayed at least 15 minutes.
Create Option Chain
 
  AG-Filter: Put auf Google [HS.
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  16.  tla das wäre es gewesen 13451 Postings, 7733 Tage daxbunny 26.10.04 07:16
 
    AG-Filter: Put auf Google [HS.
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  17.  Nachbörslich gestern in USA noch ins Plus 6685 Postings, 6826 Tage geldschneide. 26.10.04 09:21
 
Chart Options 1 Day2 Day5 Day10 Day1 Month6 Month1 Year2 Year5 Year10 YearMax BarDotLineMountain

 

 

Umsatz 9 Mio Aktien

LastChange (%)After Hours Chg (%)**Trade TimeBidAsk187.85 15.42 (8.94) 0.45 (0.24)19:590 (0)0 (0)


Exchange Quote

LastChange (%)Trade TimeBid (size)Ask (size)187.40 14.97 (8.68)2004-10-25115.57 (1)259.41 (1)Latest TicksPrev CloseOpenLowHigh+==-172.43176.28172.55194.43Day VolumeAvg Day VolVWAP52 Wk Low52 Wk High09,088,200184.16495.96180.17# of TradesLast SizeAvg Trade SizeP/E RatioMarket Cap (mil)696100045750,8273:19:37 AM EDT - Tuesday, October 26, 2004- Exchange quote is delayed at least 15 minutes.

Nach meinem Gefühl müßte es heute auch in USA abwärts gehen.

 
GOOGLE INC CL A - : GOOG

  AG-Filter: Put auf Google [HS.
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  18.  Aktuelle Beewertung von Google 6685 Postings, 6826 Tage geldschneide. 26.10.04 14:06
 

Noch sthet es charttechnisch auf buy. Ich meine jedochbei diesem Hype versagt jede Charttechnik.Hier gibt es plötzlich einen ruck nach unten, vielleicht schon heute.

 

Gruß

gs

 AG-Filter: Morphosys
ÜbersichtKurseChart
NewsForum
Sie nehmen noch nicht an einem Börsenspiel teil!

Steigen Sie jetzt ein!
Boardmail schreiben
Benutzer markieren ariva.de
Benutzer ignorierenariva.de

Hinweis an ARIVA.DE-Team
ariva.de   10. wenn irgend ein TV Guru, Gewinnmitnahmen empfiehtl 3562 Postings, 585 Tagegeldschneider  26.10.04 14:01 zum nächsten Beitrag springenzum vorherigen Beitrag springen   rutscht der Wert schnell runter.

Und ich denke Gewinnmitnahmen sind angesagt, sind bei dieser Blase angesagt!
 
  AG-Filter: Put auf Google [HS.
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  19.  Google-Aktien überschwemmen den Markt (SHORT) 3186 Postings, 6491 Tage lancerevo7 17.11.04 18:57
 
Google gehört unbestritten zu den erfolgreichsten Börsengängen in diesem Jahr. Doch nun droht den Publikumsaktionären des Internetunternehmens Ungemach: Gestern lief die Sperrfrist für 39,1 Millionen Aktien ab. Das könnte bisherige Aktionäre dazu veranlassen, die mittlerweile satten Kursgewinne auf diesen Positionen zu realisieren. Die Google-Papiere büssten im gestrigen US-Handel denn auch deutlich an Wert ein. Sie fielen 6,7 Prozent auf 172 Dollar. Händler erwarten in den nächsten Tagen weitere Verkaufswellen.

Sind die Altaktionäre verkaufswillig?

Die 39,1 Millionen Aktien sind drei Investoren-Gruppen zuzuordnen. Rund 25 Millionen der Titel befinden sich im Besitz der beiden Gründer sowie frühen Kapitalgebern. 4 bis 5 Millionen Aktien werden von Mitgliedern der Geschäftsleitung gehalten. Geschätzte 9 bis 10 Millionen Titel liegen in Mitarbeiter-Depots. «Es ist schwierig abzuschätzen, ob und wie viele dieser Aktien in den nächsten Tagen über die Börse veräussert werden», schreibt Benkamin Schachter von der UBS. Alle drei Investoren-Gruppen seien in den vergangenen Jahren grosszügig mit Aktien und Optionen des Unternehmens versorgt worden. Gemessen am Ausgabepreis von 85 Dollar hat sich die Aktie mehr als verdoppelt. Diese Kursperformance animiere zum Ausstieg.

Weitere Sperrfristen enden bald

Mitte Dezember und Mitte Januar laufen weitere Sperrfristen von je 24,9 Millionen Aktien ab. Die letzte Sperrfrist endet am 14. Februar. Zu diesem Zeitpunkt werden die restlichen 176,8 Millionen Titel zum Verkauf frei. Seltsam: Nur wenige Analysten und Händler warnen vor den Folgen eines möglichen Angebotüberhangs. «Und zu einem solchen dürfte es früher oder später unweigerlich kommen», sagt ein vorsichtiger US-Händler. Im Rahmen des Börsengangs wurden nur 19,6 Millionen Aktien im Publikum platziert. Angesichts der mehr als 270 Millionen ausstehenden Google-Aktien ist das nur ein Klacks.

Was noch für tiefere Kurse spricht

Der Ablauf von Sperrfristen ist aber nur einer von mehreren Gründen für tiefere Kurse bei Google. Ein weiterer: Die hohen Wachstumsraten der vergangenen Jahre dürften wohl nicht aufrecht erhalten werden. Seit Microsoft eine eigene Internetsuchmaschine vorgestellt hat, ist klar, dass die Konkurrenz nicht schläft. Vorstösse von Microsoft und Yahoo könnten die Margen bereits im kommenden Jahr unter Druck setzen. Und last but not least dürfte sich der Bewertungsfokus der Investoren bald vom Betriebsergebnis (EBITDA) bald auf andere Kriterien verlagern.Angesichts eines Kurs-Umsatz-Verhältnisses von nahezu 20 sind die Papiere astronomisch hoch bewertet.

Secret Service stand dem Börsendebut von Google skeptisch gegenüber (siehe Artikel unten). Wer sich darum nicht scherte, konnte sich an üppigen Kursgewinnen erfreuen. An dieser Stelle sei den Google-Aktionären gleichwohl empfohlen, die Kursgewinne ans Trockene zu bringen. (bam)
 
  AG-Filter: Put auf Google [HS.
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  20.  Durchschnittsvolumen von Goog ist 16 Mio gewesen 6685 Postings, 6826 Tage geldschneide. 18.11.04 08:34
 

am ersten Tag des Ablaufes der Look up Frist waren es 21 Mio 1/3 mehr als der sonstige Gesamtumsatz in USA!
Festern waren es 18 Mio, nur 2 Mio mehr als normal.
Insgesamt 7 Mio wurden mehr verkauft,nicht alle von der Lookup Frist dabei.
Wenns runter geht verkaufen Viele.
von den 31. 9 Mio freigewordenen ist also nur ein Bruchteil, geschätzt ca. 5 Mio verkauft worden. Der Rest wird in den Kommenden Tagen verkauft.


Im Dezember (Mitte) läuft die nächste Lookup Frist ab.

Mitte Dezember und Mitte Januar laufen weitere Sperrfristen von je 24,9 Millionen Aktien ab. Die letzte Sperrfrist endet am 14. Februar. Zu diesem Zeitpunkt werden die restlichen 176,8 Millionen Titel zum Verkauf frei.

wenn die Angabe von @lancero stimmt , dann wären das insgesamt 208,7 Mio. bis Mitte Febvruar.

 

In den Medien sprach man von Mrd.die jetzt freigeworden sind.Wahrscheinlich in $ gemeint!

 

Gruß

gs

 
  AG-Filter: Put auf Google [HS.
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  21.  Warum setzt denn hier keiner einen filter? 6685 Postings, 6826 Tage geldschneide. 18.11.04 08:36
 
so kann man den Thread doch nicht mehr finden!

Oder ist das zu schwer, mit dem Filter setzen?  
  AG-Filter: Put auf Google [HS.
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  22.  Ja Geldschneider, du auch nicht... o. T. 51341 Postings, 7829 Tage ecki 18.11.04 08:39
 
    AG-Filter: Put auf Google [HS.
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  23.  x 25951 Postings, 7456 Tage Pichel 18.11.04 08:40
 

...be happy and smile

Gruß Pichel

 
  AG-Filter: Put auf Google [HS.
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  24.  Unsinn, habe ich gesetzt! Aber Ariva nicht. 6685 Postings, 6826 Tage geldschneide. 18.11.04 08:48
 
Und nun ist die Aktie auch unten ganz verschwunden  nur Puts und Calls. na prima     AG-Filter: Put auf Google [HS.
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  25.  Das Bermuda-Dreieck, weggegoogelt! 51341 Postings, 7829 Tage ecki 18.11.04 08:56
 
Auch ich habe den Filter gesetzt.....

Grüße
ecki  
  AG-Filter: Put auf Google [HS.
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  26.  Von Board-Team gelöscht oder geändert Löschung 10 Postings, 216 Tage Sophiawtuxa 25.04.21 03:16
 

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:13
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 
  AG-Filter: Put auf Google [HS.
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  27.  Von Board-Team gelöscht oder geändert Löschung 10 Postings, 216 Tage Julianeisxaa 25.04.21 10:47
 

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:49
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 
  AG-Filter: Put auf Google [HS.
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
  28.  Von Board-Team gelöscht oder geändert Löschung 10 Postings, 216 Tage Silkejsvsa 25.04.21 10:55
 

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:12
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 
  AG-Filter: Put auf Google [HS.
Übersicht Kurse Chart
News Forum

Performance seit Posting
Seite 1 2    << Zurück Weiter >>

Zurück zum Börsenforum - Antwort einfügen - Zum ersten Beitrag springen
Sat Nov 27 14:59:25 2021
Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?