- Organigram schließt Zusammenarbeit mit BAT ab Nicht in die Fahnenstange hineinkaufen! Aktienanalyse

11.03.21 15:02

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Organigram-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Michel Doepke vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Organigram-Aktie (ISIN: CA68620P1018, WKN: A12AQF, Ticker-Symbol: 0OG, Toronto Stock Exchange-Symbol: OGI, NASDAQ-Symbol: OGI) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Es rauche wieder in der Cannabis-Branche: Organigram habe zusammen mit British American Tobacco (kurz BAT) (ISIN: GB0002875804, WKN: 916018, Ticker-Symbol: BMT, London: BATS, NASDAQ OTC-Symbol: BTAFF) eine Zusammenarbeit bei der Produktentwicklung abgeschlossen. Gleichzeitig steige das Tabak-Unternehmen als Investor bei dem kleinen Cannabis-Player ein. Die Organigram-Aktie gehe nach Bekanntgabe des Deals durch die Decke.

Eine 100-prozentige Tochter von BAT sichere sich eine Beteiligung von 19,9 Prozent am Cannabis-Unternehmen Organigram. Dafür erwerbe die Gesellschaft 58,3 Millionen Aktien zum Kurs von 3,792 Kanadische Dollar, was einer Investitionssumme von 221 Millionen Kanadische Dollar entspreche.

"Dies ist ein enormer Meilenstein in der Entwicklung von Organigram. Er trägt dazu bei, unser Engagement, den Konsumenten innovative Cannabisprodukte anzubieten, voranzutreiben und unsere langfristige internationale Strategie voranzutreiben", so Organigram-CEO Greg Engel zum Deal mit BAT.

BAT wolle mit der Kooperation laut eigenen Angaben die "Beyond Nicotine"-Strategie beschleunigen.

BAT sei nicht der erste Tabak-Konzern, der im größeren Stil in die Cannabis-Branche eingestiegen sei. Altria (ISIN: US02209S1033, WKN: 200417, Ticker-Symbol: PHM7, NYSE-Symbol: MO) beispielsweise habe sich schon Ende 2018 mit einem milliardenschweren Investment bei der Cronos Group (ISIN: CA22717L1013, WKN: A2DMQY, Ticker-Symbol: 7CI, Toronto Stock Exchange-Symbol: CRON) eingekauft.

Mit BAT habe Organigram nun einen starken Partner an der Seite, um die Produktentwicklung und Internationalisierung voranzutreiben. Der Deal finde am Markt regen Anklang. Auf der Handelsplattform Tradegate schnelle die Organigram-Aktie um 47,8 Prozent auf 3,53 Euro nach oben. Interessierte Anleger packen sich den spekulativen Cannabis-Wert auf die Watchlist, sollten allerdings aktuell nicht in die Fahnenstange hineinkaufen, so Michel Doepke von "Der Aktionär" zur Organigram-Aktie. (Analyse vom 11.03.2021)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Deri-vate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Cronos Group.

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Organigram-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Organigram-Aktie:
3,358 EUR +39,28% (11.03.2021, 14:59)

Toronto Stock Exchange-Aktienkurs Organigram-Aktie:
3,62 CAD -8,12% (10.03.2021, 22:00)

ISIN Organigram-Aktie:
CA68620P1018

WKN Organigram-Aktie:
A12AQF

Ticker-Symbol Organigram-Aktie:
0OG

Toronto Stock Exchange-Symbol Organigram-Aktie:
OGI

NASDAQ-Symbol Organigram-Aktie:
OGI

Kurzprofil Organigram Holdings Inc.:

Organigram Holdings Inc. (ISIN: CA68620P1018, WKN: A12AQF, Ticker-Symbol: 0OG, Toronto Stock Exchange-Symbol: OGI, NASDAQ-Symbol: OGI) ist ein Marihuana-Produzent mit Sitz in Moncton (Kanada). (11.03.2021/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: aktiencheck.de

Artikel gefunden bei Stockworld.de