- Commerzbank: Aktie unter Verkaufsdruck Aktienanalyse

29.06.22 15:30

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Commerzbank-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Fabian Strebin vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie der Commerzbank AG (ISIN: DE000CBK1001, WKN: CBK100, Ticker-Symbol: CBK, NASDAQ OTC-Symbol: CRZBF) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Der MDAX-Titel stehe heute erneut unter Verkaufsdruck. Die Commerzbank-Aktie steuere die 200-Tage-Linie bei 6,98 Euro an. Unterschreite der Kurs diese Marke auf Schlusskurs-Basis, wäre das ein Verkaufssignal. Die weitere Richtung könnten heute die deutschen Inflationsdaten für den vergangenen Monat bestimmen.

Für Experten werde entscheidend sein, ob vor dem Komma schon eine acht stehe oder noch eine sieben. Niedrigere Werte könnten andeuten, dass der Höhepunkt der Teuerung bereits erreicht worden sei oder kurz bevorstehe. Das könnte auch ein aggressiveres Vorgehen der EZB bei der Zinswende unwahrscheinlicher machen.

Die aktuelle Situation sorge weiter für Druck auf die Aktie. Es könnte mit dem Unterschreiten des GD200 ein neues Verkaufssignal ausgelöst werden.

DER AKTIONÄR hält die Commerzbank-Aktie mittelfristig dennoch für aussichtsreich, rät aber, den Stopp bei 6,00 Euro zu beachten, so Fabian Strebin. (Analyse vom 29.06.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Commerzbank-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Commerzbank-Aktie:
7,05 EUR -1,56% (29.06.2022, 15:06)

XETRA-Aktienkurs Commerzbank-Aktie:
7,014 EUR -2,18% (29.06.2022, 14:56)

ISIN Commerzbank-Aktie:
DE000CBK1001

WKN Commerzbank-Aktie:
CBK100

Ticker-Symbol Commerzbank-Aktie:
CBK

NASDAQ OTC-Symbol Commerzbank-Aktie:
CRZBF

Kurzprofil Commerzbank AG:

Die Commerzbank (ISIN: DE000CBK1001, WKN: CBK100, Ticker-Symbol: CBK, NASDAQ OTC-Symbol: CRZBF) ist die führende Bank für den Mittelstand und starker Partner von rund 28.000 Firmenkundenverbünden sowie rund 11 Millionen Privat- und Unternehmerkunden in Deutschland. In zwei Geschäftsbereichen - Privat- und Unternehmerkunden sowie Firmenkunden - bietet die Bank ein umfassendes Portfolio an Finanzdienstleistungen. Die Commerzbank wickelt rund 30 Prozent des deutschen Außenhandels ab und ist im Firmenkundengeschäft international in knapp 40 Ländern vertreten. Die Bank konzentriert sich auf den deutschen Mittelstand, Großunternehmen sowie institutionelle Kunden.

Im internationalen Geschäft begleitet die Commerzbank Kunden mit einem Geschäftsbezug zu Deutschland und Unternehmen aus ausgewählten Zukunftsbranchen. Privat- und Unternehmerkunden profitieren im Zuge der Integration der Comdirect von den Leistungen einer der modernsten Onlinebanken Deutschlands in Verbindung mit persönlicher Beratung vor Ort. Die polnische Tochtergesellschaft mBank S.A. ist eine innovative Digitalbank und betreut rund 5,5 Millionen Privat- und Firmenkunden überwiegend in Polen sowie in der Tschechischen Republik und der Slowakei. Im Jahr 2021 erwirtschaftete die Commerzbank mit rund 46.500 Mitarbeitern Bruttoerträge von rund 8,5 Milliarden Euro. (29.06.2022/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: aktiencheck.de

Artikel gefunden bei Stockworld.de