- BlackRock sperrt zwei Fonds für neues Anlegergeld

04.09.13 14:14

Wien (www.fondscheck.de) - BlackRock sperrt zwei Investmentfonds für neue Anlegergelder, so die Experten von "FONDS professionell".

Der BlackRock Continental European Flexible Fund (ISIN LU0224105477 / WKN A0F42G) und der Blackrock European Absolute Return Fund (ISIN LU0411704413 / WKN A0RLB7) seien an ihre Kapazitätsgrenzen gestoßen, sodass es für die Fondsmanager schwierig werde, die Investmentziele umzusetzen, habe eine Sprecherin des Vermögensverwalters gegenüber "FONDS professionell ONLINE" erläutert.

"Wir haben entschieden, die Fonds für Neugelder zu schließen, um auf diese Weise die Interessen der existierenden Anteilseigner zu schützen", habe Alex Hoctor-Duncan gesagt, der den BlackRock-Vertrieb in Europa, dem Nahen Osten und Afrika leite. Bei beiden Fonds gelte ein so genanntes "Hard Closure": Ab dem 7. November nehme der Anbieter kein frischer Geld mehr an - weder von neuen Anlegern noch von Investoren, die bereits Anteile an den Fonds halten würden.

Der von der von Alister Hibbert gemanagte BGF Continental European Flexible Fund verwalte derzeit 1,93 Milliarden Euro. Über die vergangenen drei Jahre habe er eine Performance von fast 43 Prozent (12,6% p.a.) erzielt. In seiner Morningstar-Kategorie (Aktien Standardwerte Europa ohne Großbritannien) zähle er zu den besten fünf Fonds über drei Jahre. Der BSF European Absolute Return Fund, gemanagt von Vincent Devlin und Stefan Gries, komme auf ein Volumen von 1,59 Milliarden Euro und habe über die vergangenen drei Jahre ein Plus von 17,2 Prozent (5,4% p.a.) erwirtschaftet. (04.09.2013/fc/n/s)


Quelle: aktiencheck.de

Artikel gefunden bei Stockworld.de