- Kontronktie: Ausblick enttäuscht - Independent Research sieht keine Impulse und bestätigt Anlagevotum! Aktienanalyse

21.03.16 18:23

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Kontron-Aktienanalyse von Aktienanalyst Markus Friebel von Independent Research:

Markus Friebel, Aktienanalyst von Independent Research, hält in einer aktuellen Aktienanalyse an seinem bisherigen Anlagevotum für die Aktie des Minicomputerherstellers Kontron AG (ISIN: DE0006053952, WKN: 605395, Ticker-Symbol: KBC, Nasdaq OTC-Symbol: KOTRF) fest.

Der Aktienanalyst finde die Zahlen der Kontron AG für das 4. Quartal 2015 solide. Eine positive Überraschung habe insbesondere die EBIT-Entwicklung geliefert. Der Ausblick auf 2016, der wie von den Aktienanalysten erwartet reduziert worden sei, habe sie allerdings enttäuscht. Deswegen hätten sie ihre Schätzungen für das laufende Geschäftsjahr sichtbar gekürzt. Laut Friebel gebe es derzeit keine Impulse in Sicht, die die Kontron-Aktie zu den alten Kursniveaus über 4 Euro führen könnten.

Vor diesem Hintergrund rät Markus Friebel, Aktienanalyst von Independent Research, in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin, die Kontron-Aktie zu halten. Das Kursziel von 3,40 Euro werde bekräftigt. (Analyse vom 21.03.2016)

Börsenplätze Kontron-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Kontron-Aktie:
2,97 EUR -5,17% (21.03.2016, 17:36)

Tradegate-Aktienkurs Kontron-Aktie:
3,023 EUR -4,43% (21.03.2016, 17:51)

ISIN Kontron-Aktie:
DE0006053952

WKN Kontron Aktie:
605395

Ticker-Symbol Kontron-Aktie:
KBC

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Kontron-Aktie:
KOTRF

Kurzprofil Kontron AG:

Die Kontron AG (ISIN: DE0006053952, WKN: 605395, Ticker-Symbol: KBC, Nasdaq OTC-Symbol: KOTRF) ist einer der weltweit größten Hersteller von Embedded Computer Technologie (ECT) bzw. eingebetteter Rechnertechnologie. Beleifert werden führende OEMs, Systemintegratoren und Anwendungsanbieter aus den Bereichen Daten- und Telekommunikation, Automatisierung, Mobile Computing, Medizin- und Militärtechnik, Aerospace sowie Mess- und Regeltechnik. Der englische Begriff Embedded steht für integrierte Steuerungseinheiten mit eigener Intelligenz.

Weltweit gehört das Unternehmen zu den fünf größten Anbietern von EC-Technologien. Die Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten der Kontron-Rechner erstreckt sich von Informations- und Transaktionsterminals wie Geld- und Bankautomaten über medizinische Geräte und Systeme, Kfz-Diagnose- und Navigationssysteme bis hin zum gesamten Telekommunikationsbereich oder der spezialisierten Internetanwendung des gesicherten Business-to-Business-Datenverkehrs. Im Bereich Privathaushalte ermöglichen Kontron-Rechner beispielsweise den multimedialen Einsatz des Fernsehers. (21.03.2016/ac/a/nw)




Quelle: aktiencheck.de

Artikel gefunden bei Stockworld.de